1. Saarland

Zarter Hauch von Meeresrauschen

Zarter Hauch von Meeresrauschen

Dudweiler. Auch wenn Meeresrauschen und die Nebelhörner der Ozeanriesen in Dudweiler nicht so richtig vernehmbar sind, lässt sich die Marinekameradschaft Zerstörer Lütjens nicht davon abhalten, die Festwiese rund um den Anker in der Sulzbachtalstraße wieder mit einem Hauch von Seefahrer-Romantik zu umgeben

Dudweiler. Auch wenn Meeresrauschen und die Nebelhörner der Ozeanriesen in Dudweiler nicht so richtig vernehmbar sind, lässt sich die Marinekameradschaft Zerstörer Lütjens nicht davon abhalten, die Festwiese rund um den Anker in der Sulzbachtalstraße wieder mit einem Hauch von Seefahrer-Romantik zu umgeben.

Eingerahmt von bunten Signalwimpeln und begleitet von den stimmungsvollen Seemannsliedern des Shantychors Prinz Eugen aus Friedrichsthal wird am Sonntag, 13. Juni, um 10.30 Uhr das dritte Ankerfest eröffnet.

Nachdem sich schon die Ankerfeste der vergangenen Jahre großer Beliebtheit erfreuten, soll auch in diesem Jahr wieder in maritimer Kulisse rund um den Anker des ehemaligen in Kiel stationierten Zerstörers D 185 Lütjens gefeiert, gesungen und geschunkelt werden. Neben allerlei leckeren Spezialitäten von der Küste werden auch saarländische Grilldelikatessen, Getränke sowie Kaffee und Kuchen angeboten.

Sicherlich erwarten die Besuchern auch an diesem Sonntag wieder ein Marine-Quiz, wo es einen attraktiven Hauptgewinn "abzuräumen" gilt. Der Gewinner darf es sich mit einer Begleitperson für ein Wochenende in einem Viersterne-Hotel in Dangast an der Nordsee gut gehen lassen.

Außerdem bietet das Ankerfest gute Gelegenheit, ein paar Seemannsknoten zu lernen, die - einmal gekonnt - auch im täglichen Hausgebrauch von großem Nutzen sind.

Bereits am Vorabend des Ankerfestes findet ab 18.30 Uhr im Vereinsheim des Heimat- und Kulturvereins in der Rehbachstraße ein Klönabend statt, bei dem unter anderem ehemalige Besatzungsangehörige des saarländischen Patenschiffs sowie Seh- und Seeleute von nah und fern erwartet werden. red