Waderner im Hochwasser-Einsatz

Waderner im Hochwasser-Einsatz

Das Hochwasser in Norddeutschland macht auch nicht vor dem THW-Ortsverband in Wadern halt. Am Montagabend sind zehn Helfer der Fachgruppe Beleuchtung zum Hochwassereinsatz nach Lauenburg (südlich von Lübeck) abgerückt, nachdem die THW-Geschäftsstelle Merzig um 18.

30 Uhr die Alarmierung vorgenommen hatte. Die Leitung des Trupps hat Zugführer Peter Rohles.

Zunächst wurde der Bereitstellungsraum Bad Hersfeld angefahren. Dort erhielt die Hochwald-Ortsgruppe den Einsatzbefehl für Lauenburg. "Ausleuchten von Einsatzstellen der Deichverteidigung auf einer Länge von 300 Metern sowie Einsatz von Schmutzwasserpumpen mit einer Gesamtförderleistung von 6000 Litern pro Minute", teilte Wolfgang Birtel, THW-Ortsverbandsleiter, während der Fahrt nach Lauenburg mit.

Vom Hochwasser hatte man zum Zeitpunkt des Telefonats mit der Saarbrücker Zeitung noch nichts gesehen, wenngleich die Anfahrt mit einigen Umleitungen etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung