1. Saarland
  2. St. Wendel

Volleyball: Für Bliesen zählt jetzt jeder Satz

Volleyball: Für Bliesen zählt jetzt jeder Satz

Bliesen. Drei Spieltage vor Saisonende rangieren die Volleyballer des TV Bliesen auf dem dritten Platz der Oberliga. Zwar sind die Bliesener mit 24:6 Zählern punktgleich mit den zweitplatzierten Monsterblockern der SSG Schwarzenholz/Griesborn und haben ebenso viele Verlustsätze aufzuweisen (19), jedoch verzeichnet die SSG mehr gewonnene Sätze: 41 stehen hier 38 gegenüber

Bliesen. Drei Spieltage vor Saisonende rangieren die Volleyballer des TV Bliesen auf dem dritten Platz der Oberliga. Zwar sind die Bliesener mit 24:6 Zählern punktgleich mit den zweitplatzierten Monsterblockern der SSG Schwarzenholz/Griesborn und haben ebenso viele Verlustsätze aufzuweisen (19), jedoch verzeichnet die SSG mehr gewonnene Sätze: 41 stehen hier 38 gegenüber. Daher darf sich der TV Bliesen keinen Ausrutscher mehr leisten. Jedes der noch ausstehenden Spiele sollte mit möglichst wenig abgegebenen Sätzen beendet werden, wenn der anvisierte zweite Platz doch noch erreicht werden. Der würde zu einer Relegation um den Aufstieg in die Regionalliga berechtigen. An diesem Wochenende empfängt die Mannschaft von Trainer Michael Schu den SV Steinwenden im Sportzentrum St. Wendel. Die erste Angabe am Samstagabend fliegt um 19.30 Uhr übers Netz. Für die ambitionierten Bliesener sollte Gegner SV Steinwenden, der mit 10:20 Punkten auf dem siebten Platz der RPS-Oberliga rangiert, eine überwindbare Hürde darstellen. Zumal nur Zuspieler Gerd Rauch (Kapselverletzung am Daumen) fehlt. tog