1. Saarland
  2. St. Wendel

Walhausen hält wacker dagegen

Walhausen hält wacker dagegen

Walhausen. 98 Gegentore in 20 Spielen - der FC Walhausen hat die schlechteste Defensive in der Fußball-Kreisliga A Schaumberg. Durchbricht der FCW am Sonntag um 15 Uhr gegen den FSV Sitzerath die 100er Schallmauer? "Das 100

Walhausen. 98 Gegentore in 20 Spielen - der FC Walhausen hat die schlechteste Defensive in der Fußball-Kreisliga A Schaumberg. Durchbricht der FCW am Sonntag um 15 Uhr gegen den FSV Sitzerath die 100er Schallmauer? "Das 100. Gegentor wird kommen, wir hoffen aber, dass wir es noch ein wenig hinauszögern wollen", sagt Sascha Heidenreich, der die Mannschaft im Januar wieder von Andre Nagel als Trainer übernommen, nachdem er zuvor wegen eines Achillessehnenrisses ein Jahr lang pausieren musste. Im ersten Pflichtspiel unter Leitung von Heidenreich zeigte der FCW eine gute Leistung und verlor vor 14 Tagen nur knapp beim Spitzenteam aus Sotzweiler mit 2:3. Das gibt Heidenreich und seinem Team Hoffnung für die kommenden Aufgaben. "Wir haben im Saisonverlauf einige junge Spieler wie Gilles Bassi oder Alexander Arend eingebaut, die sich gut entwickelt haben", erklärt Heidenreich. So hofft er, dass zu dem einen Pünktchen, das seine Elf bislang sammelte, noch weitere hinzu kommen. Gerne würde Walhausen auch noch den FC Kastel (vier Punkte) in der Tabelle überholen. Trotz des sportlichen Misserfolgs hält der FCW zusammen. "Es ist kein Dahinsiechen von uns. Die Jungs sind engagiert, die Kameradschaft stimmt", erklärt der Trainer. Da es für den Club aus dem 700-Seelen-Dorf aber immer schwerer wird, zwei aktive Mannschaften zu stellen, bemüht sich der FCW derzeit um eine Spielgemeinschaft. Eine Anfrage wurde an den Nachbarverein SV Steinberg/Deckenhardt gestellt. sem