1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Theobalds Kopfball reicht nicht zum Sieg

Theobalds Kopfball reicht nicht zum Sieg

Fußball-Saarlandligist SV Rot-Weiß Hasborn hat sich am ersten Spieltag der neuen Saison mit einem Remis begnügen müssen. Vor 400 Zuschauern reichte ein Kopfball-Tor von Mischa Theobald nicht zu einem Sieg beim FSV Hemmersdorf.

Georg Müller , Trainer des Fußball-Saarlandligisten SV Hasborn , musste am Sonntag in der Nachspielzeit der Begegnung zwischen seiner Mannschaft und dem FSV Hemmersdorf kräftig durchpusten. Vor 400 Zuschauern stand es auf der Anlage des FSV 1:1, als die Gastgeber nach einer Hasborner Ecke einen Konter fuhren. Martin Rupp steuerte ganz alleine auf das SV-Gehäuse zu und zog ab. Hasborns Torwart Tim Alt reagierte jedoch blitzschnell. Er wehrte den Ball ab und hielt seiner Elf somit einen Zähler zum Saisonauftakt fest.

"Das Positive ist, dass wir einen Punkt mehr in Hemmersdorf geholt haben als vergangene Saison", meinte Müller. Damals hatte seine Elf dort mit 0:5 den Kürzeren gezogen. Mit dem Auftritt seiner Elf - vor allem in der zweiten Hälfte - war er aber nicht zufrieden. "Es gibt noch einiges zu verbessern. Diese Partie hat wieder mal gezeigt, dass wir gegen jeden Gegner in dieser Liga an unsere Leistungsgrenze gehen müssen, um zu siegen. In Hemmersdorf war nicht jeder von uns bei hundert Prozent."
Holz meldet sich fit

Müller hatte mit Jan Klein und André Mittermüller zwei seiner Neuzugänge von Beginn an aufgeboten. Mit Lukas Mittermüller und Robin Jost wurden zwei weitere im Laufe der zweiten Hälfte eingewechselt. Spielen konnte auch Kapitän Thomas Holz , dessen Einsatz nach einer gerade überstandenen Blutvergiftung vor der Begegnung noch fraglich war. Holz war es auch, der eine Minute vor der Pause den Hasborner Führungstreffer vorbereitete. Nach seiner präzisen Ecke stieg der mit aufgerückte Verteidiger Mischa Theobald in der Mitte am höchsten und köpfte die Kugel zur 1:0-Führung der Hasborner über die Linie.

Vor diesem Treffer hatten die 400 Besucher einen offenen Schlagabtausch gesehen. Christopher Knapp vergab für Hasborn gleich drei Mal in aussichtsreicher Position. Hemmersdorfs Emrah Avan - in der vergangenen Saison mit 28 Treffern Saarlandliga-Torschützenkönig - scheiterte zwei Mal an Hasborns Schlussmann Alt. Die größte Möglichkeit für die Gastgeber hatte jedoch Kevin Folz, der in der 39. Minute einen Foulelfmeter an den Pfosten setzte. André Mittermüller hatte zuvor Can Avan im Strafraum gehalten. Im zweiten Spielabschnitt war von Hasborn nur noch wenig zu sehen. Der FSV hatte mehr vom Spiel und kam in der 68. Minute zum verdienten Ausgleich. Can Avan schob nach einem Querpass zum 1:1-Endstand ein.

Bereits am morgigen Mittwoch muss Hasborn in der Saarlandliga wieder ran. Um 19 Uhr empfangen die Rot-Weißen im Waldstadion den VfB Dillingen. Der gewann seine Auftaktpartie nach 0:1-Rückstand durch einen Doppelpack des Franzosen Mickael Pernet noch mit 2:1 gegen Aufsteiger DJK Bildstock.