1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Fahrbahnschäden zwischen Hoof und Leitersweiler: Busse werden umgeleitet

Fahrbahnschäden zwischen Hoof und Leitersweiler : Linienverkehr muss umgeleitet werden

Wegen Fahrbahnschäden ist die Verbindungsstraße zwischen Hoof und Leitersweiler für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen in beiden Richtungen sehr kurzfristig gesperrt worden.

Wie lange dieser Zustand andauern wird, ist momentan noch nicht abzuschätzen. Das teilt ein Sprecher des Unternehmens Saar-Mobil mit.

Denn dadurch seien auch Änderungen im Linienverkehr unvermeidbar. Betroffene Fahrten der Buslinie 603 ab Freisen in Richtung St. Wendel verkehren zunächst planmäßig bis Oberkirchen und dann direkt weiter nach Leitersweiler und St. Wendel. An der Haltestelle „Oberkirchen Sportplatz“ bestehe in der Regel ein Anschluss an einen Kleinbus in Richtung Haupersweiler – Osterbrücken – Hoof – Leitersweiler. Dieser Kleinbus erreiche in „Hoof Bahnhof“ oder an seiner Endhaltestelle „Leitersweiler Ortsmitte“ wiederum einen Anschluss zur Linie 603 in Richtung St. Wendel.

Fahrten der Linie 603 ab Bubach im Ostertal nach St. Wendel verkehren zunächst planmäßig bis „Hoof Bahnhof“ und ab dort über den Wendelinushof nach St. Wendel. „Leitersweiler und Urweiler können in diesem Fall nicht bedient werden“, erklärt der Sprecher. Die Regelungen gelten entsprechend auch in der Gegenrichtung (Linie 604). Der Samstagsfahrplan auf den Linien 603 und 604 bleibe unverändert.

Weitere Informationen und den Fahrplan gibt es im Internet unter folgenden Adressen:

www.saar-mobil.de

www.saarfahrplan.de