Rekord bei Entwicklung des Tourismus im Landkreis St. Wendel

Ein Plus für und im Landkreis St. Wendel : Der Tourismus-Motor des Saarlandes brummt

Rekordzahlen im St. Wendeler Land. Die Zahl der Übernachtungen hat im vergangenen Jahr erstmals die Ein-Million-Marke überschritten.

Das ist ein Rekord. Die Million ist geknackt. Die Rede ist von den Übernachtungszahlen im Landkreis St. Wendel im vergangenen Jahr. Die summieren sich auf 1 025 088 Übernachtungen, wenn auch kleinere Beherbungsbetriebe mit eingerechnet werden.

Das freut Landrat Udo Recktenwald (CDU): „Seit Jahren sind wir der touristische Motor der Großregion, seit Jahren steigen bei uns die Ankunfts- und Übernachtungszahlen.“ Und weiter: „Der neue Rekord ist das Ergebnis einer erfolgreichen Tourismuspolitik, wie sie in unserem Landkreis seit Jahrzehnten betrieben wird. Tourismus ist aktive Wirtschaftsförderung und trägt zur Regionalentwicklung bei.“

Das Statistische Landesamt führt in den jetzt vorgelegten Zahlen „nur“ 996 398 Übernachtungen im Landkreis St. Wendel im Jahr 2018 auf. Das ist schon saarlandweit mit weitem Abstand Spitze und ein Plus von 5,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Jedoch fließen in diese Statistik nur Betriebe ab zehn Betten ein. Rechnet man nun die Übernachtungen in Betrieben bis neun Betten, beziehungsweise in Privatunterkünften hinzu, so kommt man für 2018 auf 1 025 088 Übernachtungen im Landkreis St. Wendel. Diese Zahl hat die Tourist-Info Sankt Wendeler Land ermittelt.

Gleiches gilt für die Anzahl der Ankünfte: Laut Statistischem Landesamt verzeichnete der Landkreis St. Wendel im vergangenen Jahr 265 728 Ankünfte, ein Plus von 9,2 Prozent. Die Zahl inklusive kleinerer Betriebe im Landkreis St. Wendel für 2018: 270 768.

Damit entfallen fast ein Drittel der Übernachtungen im Saarland auf des St. Wendeler Land. Denn saarlandweit zählte des statistische Landesamt knapp 3,16 Millionen Übernachtungen (plus 2,3 Prozent) 2018 kamen 1,07 Millionen Gäste ins Saarland (plus 0,8 Prozent).

Zürück in den Landkreis St. Wendel: Bei den inländischen Gästen stieg die Zahl der Ankünfte 2018 laut Tourist-Info um 10,3 Prozent an und die der Übernachtungen um 6,2 Prozent. Ebenfalls gestiegen sind die Anteile bei den ausländischen Gästen mit 188 345 Übernachtungen. Damit ist der Landkreis St. Wendel wieder Spitzenreiter im Saarland, gefolgt vom Regionalverband Saarbrücken mit rund 127 000 Übernachtungen. Weiter positiv haben sich die Zahlen in der Gemeinde Nohfelden entwickelt, die bei den Ankünften 2018 ein weiteres Plus von 11,9 Prozent und bei den Übernachtungen von 6,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum erreicht hat. Die Gemeinde Nohfelden liegt mit rund 172 000 Auslandsübernachtungen an einsamer Spitze aller Gemeinden des Saarlandes, hat die Tourist-Info ausgerechnet. Die meisten ausländischen Übernachtungen im Landkreis St. Wendel wurden von Gästen aus den Niederlanden gebucht, gefolgt von Gästen aus Frankreich, Belgien und der Schweiz.

Der Landrat: „Die gute Auslastung des Ferienparks und die großartige Nachfrage der Seezeitlodge in der ersten ganzjährigen Saison am Bostalsee haben entscheidend zu der Rekordmarke beigetragen, ebenso die Wiedereröffnung des Jugendgästehauses Tholey.“ Aber auch die anderen Häuser verzeichneten eine gute Nachfrage, die Zahl der Ferienwohnungen steige, die Region werde immer beliebter.

Mehr von Saarbrücker Zeitung