1. Saarland
  2. St. Wendel

Polizei fahndet nach Reifenstechern in St. Wendel und Marpingen

Vor Polizeiinspektion zugestochen : Platte Reifen und umgestoßene Mülltonnen

Polizei in St. Wendel sucht nach weiteren Zeugen.

Einen besonders dreisten Fall von Sachbeschädigung an einem Auto meldet die Polizei in St. Wendel. Demnach wurden am Samstag an einem vor der St. Wendeler Polizeiinspektion (Mommstraße) parkenden Fahrzeug zwei Reifen platt gestochen. Bei dem Auto handelt es sich um einen Fahrzeug der Marke BMW, plattgestochen wurden die beiden Reifen auf der Beifahrerseite. Die Polizei gibt als Tatzeit 20.20 Uhr an. Die Geschädigte war zu diesem Zeitpunkt in der Polizeiinspektion um eine Anzeige zu erstatten. Die Tat wurde durch einen Zeuge beobachtet der umgehend der Polizei mitgeteilt. Die sucht dennoch nach weiteren Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Gleiches gilt für eine weitere Sachbeschädigung an einem Auto, dieses Mal in Marpingen. Wie die Polizei mitteilt, wurde auf dem Kirmesplatz in Marpingen der hintere Reifen eines grauen Ford Kugas mittels einem spitzen Gegenstandes platt gestochen. Das Fahrzeug auf dem Kirmesplatz sei ordnungsgemäß geparkt gewesen. Im gleichen Zeitraum seien darüber hinaus auch mehrere Mülltonnen in diesem Bereich umgeworfen worden. Der Müll wurde nach Polizeiangaben auf der Straße verteilt, ereignet hat sich das ganze im Zeitraum vom 27. bis 28. November.

Hinweise zu beiden Fällen können der Polizei in St. Wendel unter der Tel. (0 68 51) 89 80 mitgeteilt werden.