1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Fehlerfrei auf dem Fahrrad durch die SporthalleJunge Radfahrer messen sich im Wettbewerb

Fehlerfrei auf dem Fahrrad durch die SporthalleJunge Radfahrer messen sich im Wettbewerb

Türkismühle. Wenn die Ampel von Rot auf Grün umsprang, dann zählte es. Dann ging es für die 70 jungen Fahrradfahrer zwischen acht und 15 Jahren, die an den Kreismeisterschaften der Aktion "Wer wird Fahrrad-Champion 2009?" teilnahmen, um die Wurst

Türkismühle. Wenn die Ampel von Rot auf Grün umsprang, dann zählte es. Dann ging es für die 70 jungen Fahrradfahrer zwischen acht und 15 Jahren, die an den Kreismeisterschaften der Aktion "Wer wird Fahrrad-Champion 2009?" teilnahmen, um die Wurst. Sie mussten einen 200 Meter langen Parcours mit acht Aufgaben fehlerfrei durchfahren, bei dem acht Aufgaben aus dem realen Verkehrsgeschehen simuliert wurden. "Vom Anfahren über den schnellen Spurwechsel bis hin zum Bremstest im Ziel", erklärte Kurt Schwindling. Er ist Beauftragter für Jugendverkehrsarbeit im ADAC Saarland. Die Fahrradgeschicklichkeitsturniere führt der ADAC schon seit über 30 Jahren durch. Sie dienen zur Förderung der Verkehrssicherheit. Um junge Fahrradfahrer begeistern zu können, hat der ADAC aber auch eine sportliche Komponente eingeführt. So gibt es Meisterschaften auf verschiedenen Ebenen bis hin zur Deutschen Meisterschaft. Die Fahrer in Türkismühle hatten schon bei einem der 132 regionalen Turniere, an denen 12 000 Kinder teilnahmen, ihr Können unter Beweis gestellt, und sich so für die Kreismeisterschaften qualifiziert. Hier ging es um die Qualifizierung für die Saarlandmeisterschaft, die am 11. Oktober in der Sporthalle in den Fließen in Saarlouis stattfindet. Kreismeisterin bei den Mädchen 1 (Jahrgänge 2000/2001) wurde Alisha Hahn aus Nonnweiler. Auf den Plätzen folgten Saskia Arend aus Sitzerath und Lisa Schreier aus Hofeld. Bei den Jungen 1 holte sich Gian-Luca Santamaria den Titel. Er wohnt zwar in Differten und hätte eigentlich bei den Saarlouiser Kreismeisterschaften starten sollen. Da er an diesem Termin aber verhindert war, durfte er jetzt in St. Wendel teilnehmen. Zweiter bei den Jungen 1 wurde Azem Arslan aus Namborn vor Julian Andris aus Nonnweiler. Bei den Mädchen 2 (Jahrgänge 1998 und 1999) durfte sich Lina Meter aus Nonnweiler über die Kreismeisterschaft freuen. Sie gewann vor Lena Ewerling (ebenfalls Nonnweiler) und Vanessa Fuchs (St. Wendel).Bei den Jungen 2 absolvierte Maurice Backes aus Hasborn den Sicherheitskurs am besten. Dennis Schweig aus Hirstein hatte hier das zweitbeste Ergebnis vor Til Bastert aus Nonnweiler. Bei den Ältesten (Jahrgänge 1994 bis 1997) gewann Timo Scherer aus Tholey bei den Jungen und Anja Brkic aus St. Wendel. Vize-Kreismeister wurden Lisa Schmitt aus Nonnweiler und Moritz Straub aus Braunshausen. Rang drei bei den Jungen ging an Kai Arend aus Mosberg.