1. Saarland
  2. St. Wendel

Boule: Werner Arnolds hat ein gutes Händchen

Boule: Werner Arnolds hat ein gutes Händchen

St. WendelBoule: Werner Arnolds hat ein gutes HändchenDie Boule-Spielgemeinschaft St. Wendel eröffnete im April mit dem Anboulen die Saison 2010. Insgesamt 64 Teilnehmer stellten im Super-Melee ihr Können unter Beweis. Am Ende siegte Werner Arnolds aus St. Wendel vor Barbara Ludwig (Wemmetsweiler) und Viktoria Neu-Rott sowie Matthias Klopp (beide St. Wendel)

St. WendelBoule: Werner Arnolds hat ein gutes HändchenDie Boule-Spielgemeinschaft St. Wendel eröffnete im April mit dem Anboulen die Saison 2010. Insgesamt 64 Teilnehmer stellten im Super-Melee ihr Können unter Beweis. Am Ende siegte Werner Arnolds aus St. Wendel vor Barbara Ludwig (Wemmetsweiler) und Viktoria Neu-Rott sowie Matthias Klopp (beide St. Wendel). Ein weiterer Höhepunkt in diesem Jahr dürfte das Benefiz-Turnier zugunsten an Mukoviszidose erkrankter Kinder am Freitag, 29. Mai, sein. An diesem Turnier kann jeder teilnehmen. Veranstaltungsort ist das Bosenbach-Stadion in der Missionshausstraße. Gleichzeitig feiert die BSG St. Wendel ihr 25-jähriges Bestehen. red BaltersweilerLuftpistolen-Schützen mit starken NervenDie erste Luftpistolenmannschaft des Schützenvereins Baltersweiler hat es am Ende doch noch geschafft. Sie besiegte im letzten Rundenkampf der Saison die Mannschaft aus Sotzweiler knapp mit 1378:1373 Ringen und errang damit die Meisterschaft in der Kreisklasse. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sicherten sich Toni Christmann, Mario Baroni, Armin Mees, Harald Mai und Gerhard Friedrich den Titel. seSt. WendelNeuer Kurs in SachenSelbstverteidigung Ab 12. Mai bietet Ju-Jutsu St. Wendel jeden Mittwoch von 19.30 bis 21 Uhr in der Sporthalle der Nikolaus-Obertreis-Schule eine neue Trainingseinheit für Jedermann an. Unter dem Motto "Mit Sicherheit - stark!" lehrt der Kurs die Grundlagen in Sachen Selbstverteidigung und Selbstbehauptung. Das Training richtet sich an Frauen wie Männer, an Jugendliche ab 12 Jahren und auch an Senioren. Teilnehmen kann jedes Vereinsmitglied. Personen, die noch nicht Vereinsmitglied sind, können vier Wochen lang kostenlos reinschnuppern. redWeitere Informationen im Internet unter www.jjwnd.de