1. Saarland
  2. St. Wendel

MSL ein Jahrzehnt erfolgreich am MarktMSL Mathieu ein Jahrzehnt erfolgreich am Markt

MSL ein Jahrzehnt erfolgreich am MarktMSL Mathieu ein Jahrzehnt erfolgreich am Markt

Sötern. "Die Zeit seit unserer Gründung am 28. März 2000 ist wie im Flug vergangen", stellt Ingo Mathieu, geschäftsführende Gesellschafter der MSL GmbH, lächelnd fest

Sötern. "Die Zeit seit unserer Gründung am 28. März 2000 ist wie im Flug vergangen", stellt Ingo Mathieu, geschäftsführende Gesellschafter der MSL GmbH, lächelnd fest.Vor nun fast genau zehn Jahren wurde von vier ehemaligen Mitarbeitern der Firma DSD Dillinger Stahlbau Unternehmensbereich Lufttechnik in Nohfelden/Sötern, federführend durch den für den Betrieb verantwortlichen Werksleiter Ingo Mathieu, die Firma MSL gegründet. Zu den MSL-Gesellschaftern gehören weiterhin Andreas Liesmann, Wolfgang Molter und Wolfgang Manderscheid. Zum 1. Mai 2000 erfolgte in einem weiteren Schritt die Übernahme des DSD Betriebsstandortes in Sötern. Heute fertigt MSL auf einer Produktionsfläche von 5400 Quadratmetern Lüftungskomponenten und Schalungssysteme die in Deutschland, Europa und auch in Übersee zum Einsatz kommen. Die gesamte Betriebsgröße liegt bei rund 49.000 Quadratmeter. Aktuell beschäftigt das Unternehmen 26 Mitarbeiter. Bereits 1994 war das Unternehmen nach DIN ISO 9001 zertifiziert, heute arbeitet MSL nach DIN ISO 9001:2008. Besonders stolz ist man über den Einsatz von mehr als 40 Kilometer Wickelfalzrohre und Formteile sowie verschiedene Schalungssysteme im größten europäischen Bauprojekt, dem Kernforschungszentrum CERN.Das Unternehmen kann auf rund fünfzig Jahre Erfahrung in der Herstellung von Lüftungskomponenten und Schalungssystemen zurückgreifen. Bereits 1960 wurde, auf Anregung von Lothar Schmeier, von der Geschäftsführung der mabag Maschinen- und Apparatebau GmbH der Entschluss gefasst, einen neuen Betriebsstandort in Nohfelden/Sötern zu errichten, der bis 1962 realisiert wurde. 1974 wurde das Unternehmen in den Saarberg Konzern eingegliedert. 1979 an den DSD Dillinger Stahlbau verkauft. Im Mai 2000 erfolgte die Übernahme durch MSL. Noch heute sind sieben Mitarbeiter beschäftigt, die bereits bei der mabag im Dienst waren. Regelmäßig ist das Unternehmen auf allen großen Baumessen vertreten. In diesem Jahr stehen gleich drei auf dem Programm: in Essen, in Berlin und im April auf der bauma in München. Aktuell investiert MSL rund 1,5 Millionen Euro in neue Produkte und Produktionsanlagen. redWährend einer Jubiläumsfeier am Samstag, 8. Mai, mit Gästen aus dem In- und Ausland, werden die neuen Produktionsanlagen offiziell durch einen Vertreter der Landesregierung in Betrieb genommen. Am 14. Mai 2010 veranstaltet MSL für alle interessierten Besucher, von 13 bis 17 Uhr, einen Tag der offenen Tür.Sötern. Rund zehn Jahre nach Gründung der Mathieu Schalungssysteme und Lufttechnische Komponenten GmbH, kurz MSL, und Übernahme des Betriebstandortes der DSD Dillinger Stahlbau GmbH - Unternehmensbereich Lufttechnik - in Nohfelden-Sötern investiert das Unternehmen weitere 1,5 Millionen Euro in neue Produktionsanlagen. "Schon vor nahezu fünfzig Jahren wurden die ersten Lüftungsrohre und Formteile, Aussparungs- und Verdrängungsrohre sowie Fundamentköcher an unserem Betriebstandort unter dem damaligen Firmennamen Mabag hergestellt", berichtet Ingo Mathieu, geschäftsführender Gesellschafter der MSL. In den vergangenen zehn Jahren wurde die Produktpalette im Unternehmensbereich Schalungssysteme deutlich ausgeweitet und in vier Fertigungsbereiche aufgeteilt. "Mittlerweile liefern wir unsere Systeme nach ganz Europa und auch Übersee", führt der Unternehmer weiter aus. Auch für das größte europäische Bauprojekt, das Kernforschungszentrum CERN, wurden von MSL mehr als 40 Kilometer Wickelfalzrohre und Formteile sowie verschiedene Schalungssysteme gefertigt. Rechtzeitig zum Start der weltweit größten Baumesse "bauma" im April wird MSL gleich mehrere neue Schalungssysteme präsentieren. red