1. Saarland
  2. St. Wendel

Neunkirchen-Selbach kämpft im Fernduell mit Güdesweiler

Neunkirchen-Selbach kämpft im Fernduell mit Güdesweiler

Neunkirchen. Eigentlich ist der Vize-Meistertitel im Fußball nicht besonders beliebt. Denn für den zweiten Tabellenplatz kann man sich in der Regel nichts kaufen. Nach der Ligareform im saarländischen Fußball ist dies in vielen Klassen aber anders

Neunkirchen. Eigentlich ist der Vize-Meistertitel im Fußball nicht besonders beliebt. Denn für den zweiten Tabellenplatz kann man sich in der Regel nichts kaufen. Nach der Ligareform im saarländischen Fußball ist dies in vielen Klassen aber anders. So hat der Zweite der Kreisliga A Schaumberg die Möglichkeit, sich in einem Entscheidungsspiel gegen den Zweiten der Kreisliga A Weiselberg einen Platz in der Bezirksliga zu sichern. Um diesen zweiten Platz hinter Primstal II kämpfen zwei Spieltage vor Saisonende die SF Güdesweiler (69 Punkte) und die SG Neunkirchen-Selbach (67 Punkte). "Wir hoffen auf einen Ausrutscher von Güdesweiler", erklärt Dirk Becker, Spielertrainer der SG Neunkirchen-Selbach. Am Sonntag um 15 Uhr empfängt seine Elf den TSV Sotzweiler (Sechster), ehe es am letzten Spieltag zum FC Marpingen II (14.) geht. Güdesweiler muss noch zwei Mal auswärts ran: Am Sonntag um 15 Uhr beim Siebten FSV Sitzerath und am kommenden Wochenende beim Achten TuS Nohfelden. "Unabhängig davon wie es ausgeht, sind wir mit der Saison zufrieden", erklärt Becker. Vor allem mit den Spielen nach der Winterpause. Zwar verlor die SG das erste Match gegen die SG Bostalsee III mit 0:1, doch seitdem ist die Becker-Elf ungeschlagen. Nächste Saison wird sich das Gesicht seines Teams verändern. Fünf Spieler werden die SG verlassen. Nico Lauck kehrt zum RSV Steinbach-Dörsdorf zurück, Jochen Görgen wird seine Karriere beenden, Kevin Kreischer wechselt zum SV Spiesen II, Jan Maier wahrscheinlich zum SV Grügelborn und Routinier Bernd Nötzel will eine Stelle als Spielertrainer antreten. "Neuzugänge werden kommen, spruchreif ist aber noch nichts", berichtet Becker. sem