| 20:30 Uhr

Schmelzer Heidebad erhält neue Filteranlage
Neue Filteranlage fürs Heidebad

Das Heidebad in Schmelz erhält vor dem Saisonstart eine völlig überholte Filteranlage. Als Filtermaterial kommen nun Glaskugeln zum Einsatz.
Das Heidebad in Schmelz erhält vor dem Saisonstart eine völlig überholte Filteranlage. Als Filtermaterial kommen nun Glaskugeln zum Einsatz. FOTO: Anna Paulus
Schmelz. Vor dem Saisonstart tut sich was – im Schmelzer Schwimmbad soll die Filteranlage überarbeitet werden.

Pünktlich zum Start in die diesjährige Freibadsaison wird das Heidebad der Gemeinde Schmelz die neue Filteranlage für das Nichtschwimmerbecken in Betrieb nehmen können, teilt die Gemeinde mit.


Aktuell laufen im Heidebad schon die Vorbereitungen für die kommende Freibadsaison. Neben den jährlich anfallenden Reinigungsarbeiten sowie den Ausbesserungen an Fliesen, den Arbeiten an den Grünanlagen und dem Anstrich des unteren Teils des Außenbereiches erfolgt in diesem Jahr die Sanierung der Filteranlage des Nichtschwimmerbeckens. Das alte Filtermaterial, bestehend aus Marmorkies und Sand, wurde hierzu bereits entfernt. Die Innenbeschichtung der beiden Filterkessel wurde erneuert, ebenso wie die insgesamt 310 Filterdüsen und sämtliche Abdichtungen der Anlage.

Das alte Filtermaterial wurde durch Glasperlen ersetzt. Dieses moderne Filtermaterial bringt einige Vorteile mit sich. Zum einen verringert sich der Wasserbedarf beim Spülen aufgrund der höheren Filterdurchströmung, daneben besteht eine erhöhte Desinfektion der Kessel und damit eine geringere Gefahr der Filterverkeimung.



Darüber hinaus haben die Glasperlen als Filtermaterial eine höhere Lebensdauer.