| 20:04 Uhr

Männerkammerchor Ensemble 85 tritt in Schmelz auf
Kammerchor lädt zum Konzert

Limbach. Das „Ensemble 85“ präsentiert in der Pfarrkirche St. Willibrord weihnachtliche Weisen. red

Zur lieben Gewohnheit geworden, gastiert der renommierte und überregional bekannte Männerkammerchor „Ensemble 85“ im Zuge seiner Weihnachtstournee in der Pfarrkirche „St. Willibrord“ Schmelz-Limbach, am 3. Adventssonntag, 16. Dezember, um 17 Uhr mit seinem Leitthema „Die Nacht ist vorgedrungen“.


So lautet das wohl berührendste Weihnachtslied des 20. Jahrhunderts, entstanden in dunkelsten Stunden deutscher Geschichte. Der 1937 verfasste Text bildet den Leitgedanken zur Konzertreihe. Einmal mehr dürfen die Zuhörer ein musikalisches Highlight des Ensembles 85 unter der Leitung von Matthias Rajczyk erwarten, dessen besonderer Fokus auf Kompositionen des 20. und 21. Jahrhunderts liegt.

So wird im Saarland zum ersten Mal das 2011 entstandene siebenstimmige Gloria des 1968 geborenen estnischen Komponisten Andres Lemba zu hören sein. Zudem präsentiert das Ensemble erstmals bekannte polnische Weihnachtslieder in Originalsprache. Eine Reise in die Welt mystischer Klänge aus dem Baltikum und anmutiger französischer Chormusik geleitet das Publikum hin zu deutschen Weihnachtsklassikern, die weitgehend in noch unbekannten Sätzen vorgetragen werden.



Wie in den Jahren zuvor ist der Eintritt zu dieser weihnachtlichen Konzertveranstaltung frei. Über Spenden würden sich die Sänger aber sicherlich freuen.

Im Anschluss an das Konzert lädt der Orgelbauförderverein alle Akteure und Konzertbesucher zum gemütlichen Beisammensein mit Umtrunk in die Alte Kirche ein. Dort werden keine festen Preise erhoben, freiwillige Spenden wären nach Angaben des Orgelbaufördervereins jedoch willkommen.