| 20:39 Uhr

Weihnachtskonzert in Hüttigweiler
Auch die Konzertbesucher sangen mit

Die Dirigenten Johannes Schmitt, Peter Dörrenbächer und Andreas Burg (vorne von links) gestalteten mit ihren insgesamt 60 Musikern und Sängern das Konzert „Musik zur Weihnacht“. Der Erlös aus dem weihnachtlichen Konzert in Form von Spenden fließt einem sozialen Zweck zu.
Die Dirigenten Johannes Schmitt, Peter Dörrenbächer und Andreas Burg (vorne von links) gestalteten mit ihren insgesamt 60 Musikern und Sängern das Konzert „Musik zur Weihnacht“. Der Erlös aus dem weihnachtlichen Konzert in Form von Spenden fließt einem sozialen Zweck zu. FOTO: Benno Weiskircher
Hüttigweiler. Hüttigweiler Mandolinenverein und Spielgemeinschaft der Musikvereine stimmten auf das Weihnachtsfest ein. Von Benno Weiskircher

Die Menschen auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen, das ist alljährlich das Anliegen der Sängerfreunde, des Mandolinenvereins „Saarstern“ und der Spielgemeinschaft der Musikvereine Hüttigweiler/Wustweiler. Unter dem Motto „Musik zur Weihnacht“ hatten die kulturtreibenden Vereine in die katholische Pfarrkirche Maria Magdalena eingeladen. Begrüßt wurden die zahlreichen Besucher von der Pastoralreferentin Sandra Labouvie.


Der Mandolinenclub eröffnete unter der Leitung von Peter Dörrenbächer mit dem Konzert G-Dur von Antonio Vivaldi die 80-minütige Veranstaltung. Dirigent Andreas Burg zündete mit den Sängerfreunden im Anschluss gesanglich die Lichter der Freude an und brachten so ein Leuchten in den Advent. Passend dazu der von Thea Welter-Zuschlag vorgetragene Vers zum Advent. Mit dem englischen Weihnachtslied „Halleluja lasst uns singen“ beschlossen die Sänger ihren ersten Auftritt. 13 Musikerinnen und Musiker des ILLJO-Jugendorchester bewiesen mit dem Little Drummer Boy und White Christmas ihre tolle Weiterentwicklung, die die Handschrift ihres Leiters Johannes Schmitt trägt.

Der Vers „Vom Schenken“ wurde vom Mitglied des Jugendorchesters, Simon Folz, vorgetragen. Mit den bekannten Weihnachtsliedern „Süßer die Glocken nie klingen“ und „Kling Glöckchen“ rundeten die jungen Musiker ihre gelungenen Auftritte ab. Weihnachtliche Musik des Mandolinenclubs ließ weitere vorweihnachtliche Stimmung in der Kirche einziehen. Bevor die Sängerfreunde zum Finale auftraten, berichtete ihr stellvertretender Vorsitzender in Versen über „Weihnachten“. „O freudenreicher Tag“ und „Weihnacht“, waren Lieder die auf das Thema des Konzerts bestens abgestimmt waren. Der Männerchor ließ dann noch die Weihnachtsglocken klingen und besang damit die „Stille, Heilige Nacht“.

Zum Abschluss des Weihnachtskonzerts luden die Akteure ihre Zuhörer zum gemeinsamen Vortrag des Liedes „Macht hoch die Tür“ ein. So bildeten Besucher und Interpreten einen 200-stimmigen Chor. „Ein tolles Konzert, es war für jeden etwas dabei,“ stellte Thorsten Hebel (Wemmetsweiler) allen Interpreten ein sehr gutes Zeugnis aus. „Die Auswahl der Stücke war sehr ausgewogen, das Jugendorchester brachte viel Schwung in das Konzert“, kommentierte Peter Dörrenbächer. Der Vorsitzende der Sängerfreunde, Franz Laux, dankte den mitwirkenden Vereinen, die sich erneut zur Mitgestaltung des Konzertes bereit erklärt hatten. Eintritt wurde nicht erhoben. Die Spenden werden einem sozialen Zweck zugeführt.