| 20:30 Uhr

Theaterstück „Sinfonie der Tiere“ in Hüttersdorf
Bei der Sinfonie der Tiere geht es wild zu

Hüttersdorf. Im Kulturhaus in Hüttersdorf wird das unterhaltsame Stück „Die 9. Sinfonie der Tiere“ gezeigt. red

Das Instrumenten-Kennenlern-Theaterstück „Die Neunte Sinfonie der Tiere“ ist zu Gast in der Grundschule Schmelz-Hüttersdorf. Die Vorstellung ist am Mittwoch, 12. Dezember, von 11 Uhr bis 12 Uhr im Kulturhaus in Hüttersdorf in der Berliner Straße 19.


Der junge Dirigent Karavan muss für die Aufführung der 9. Sinfonie von Beethoven ein eigenes Orchester zusammenstellen. Dabei gerät er an eine dubiose Agentur für „schwer vermittelbare Musiker“. Wenig später ist sein Wohnzimmer mit den seltsamsten Musiker-Tieren bevölkert. Das bringt reichlich Konflikte mit sich, da einige Tiere auf der Speisekarte der anderen Tiere stehen. Der junge Dirigent versucht Herr der Lage zu werden und verordnet zunächst eine Orchestersitzordnung, bei der die gefährlichen Blechblasinstrumenten-Tiere von den friedliebenden Holzblasinstrumenten-Tieren separiert werden. Doch die Ordnung hat nicht lange Bestand. In seiner größten Verzweiflung will Karavan aus seiner Wohnung flüchten, da bringt der stumme Kontrabassbär die Lösung.

Das Theaterstück der Nimmerland Theaterproduktion wird empfohlen für Kinder zwischen dem 5. und 14. Lebensjahr, ist aber auch für Erwachsene ein unterhaltsames Theatervergnügen, da der Schauspieler ohne Kostüm und Maske in rasantem Wechsel in die Rolle von 13 Tieren und einem Dirigenten schlüpft.