| 21:15 Uhr

Mettlach
Wer ist der Schönste im ganzen Land?

Der Höhepunkt der Saarschleife-Tafeltour: Der atemberaubende Blick auf die Saarschleife begeistert jeden Wanderer.
Der Höhepunkt der Saarschleife-Tafeltour: Der atemberaubende Blick auf die Saarschleife begeistert jeden Wanderer. FOTO: Thomas Reinhardt
Mettlach. Im Wettbewerb „Deutschlands schönste Wanderwege“ ist diesmal auch die Saarschleife-Tafeltour nominiert.

Jetzt gilt es: Die Traumschleife Saarschleife-Tafeltour in der Gemeinde Mettlach ist in diesem Jahr im Wettbewerb „Deutschlands schönste Wanderwege“ nominiert. Das teilte Peter Klein, Geschäftsführer der Tourismus-Gesellschaft des Landkreises, der Saarschleifenland-Tourismus GmbH (STG), jetzt mit. Das Wandermagazin, die führende Fachzeitschrift zum Thema Wandern in Deutschland, schreibt diesen Wettbewerb jedes Jahr aus. Von einer Jury werden Wege in den Kategorien „Touren“ (Tagestouren) und „Routen (Weitwanderwege) nominiert. Abgestimmt wird dann von den Wanderern im Wahlstudio des Wandermagazins unter https://
wandermagazin.de/wahlstudio.


Die Abstimmung läuft noch bis zum 30. Juni. Die Siegerehrung mit den jeweils drei erstplatzierten Wegen findet am 1. September auf der Wanderfachmesse Tour Natur in Düsseldorf statt.

Die Konkurrenz ist in diesem Jahr groß. Jeweils 15 Wege sind in beiden Kategorien nominiert. Bei den „Touren“ werben neben der Saarschleife-Tafeltour unter anderem der Liebesbankweg im Harz, der Hatzenporter Layensteig an der Mosel oder der Schluchseer Jägersteig im Schwarzwald um die Stimmen der Wanderfreunde und mobilisieren ihre Bevölkerung. Doch der Saarschleife-Tafeltour muss vor den Mitbewerbern nicht bange sein. Sie ist eine der herausragenden Premium-Wandertouren des Saarlandes und der Premium-Wanderregion Saar-Hunsrück.

Auf einer Länge von knapp 16 Kilometern führt die Saarschleife-Tafeltour den Wanderer von Mettlach oder Orscholz aus rund um das Wahrzeichen des Saarlandes und bietet dabei immer wieder bekannte und weniger bekannte Blicke auf die berühmte Flussschlinge. Mit der Kirche St. Lutwinus, der Burg Monclair oder dem Baumwipfelpfad Saarschleife liegen zudem bedeutende Sehenswürdigkeiten direkt am Weg. Und auf der einzigen Personenfähre des Saarlandes wird der Fluss überquert.

Die Saarschleife-Tafeltour ist eine von 111 Traumschleifen in der Region Saar-Hunsrück, 30 davon liegen im Kreis Merzig-Wadern. Gleichzeitig ist sie Teil des landesweiten Tafeltouren-Konzeptes, welches herausragende Wandererlebnisse mit hochwertigen Gastronomie-Angeboten verbindet. Jeder dieser saarlandweit sieben Premiumwege, davon drei im Kreis Merzig-Wadern, hat einen Restaurant-Partnerbetrieb. Im Fall der Saarschleife-Tafeltour ist es das Landhotel Saarschleife in Orscholz. Aber auch in vielen Betrieben in Mettlach, auf der Burg Montclair, im Fährhaus und im Cloef-Atrium finden sich gastronomische Angebote.



Die Kombination aus Wandern und Kulinarik wird an der Saarschleife-Tafeltour durch die Probiermöglichkeiten in der Regiothek im Cloef-Atrium oder durch Veranstaltungen wie die kulinarische Weinwanderung am 4. August abgerundet.

Die Siegerkrone im Wettbewerb „Deutschlands schönster Wanderweg“ konnten in den vergangenen Jahren schon mehrmals Premium-Wanderwege aus dem Landkreis gewinnen. In der Kategorie „Touren“ waren dies der Felsenweg und der Schluchtenpfad in Losheim am See, in der Kategorie „Routen“ der Saar-Hunsrück-Steig, der als einziger Weg überhaupt bereits zwei Mal ganz oben auf dem Siegertreppchen stand.

Die Aufmerksamkeit für den Wettbewerb in der Wanderszene ist groß, die Siegerwege erfahren in jedem Jahr eine deutlich steigende Nachfrage. Deshalb freuen sich die Tourismusverantwortlichen des Saarlandes, des Landkreises Merzig-Wadern und der Gemeinde Mettlach auch über jede Stimme.

Die Abstimmung über den schönsten Wanderweg Deutschlands läuft bis 30. Juni im Internet: