| 20:30 Uhr

VdK
Kriegsgräber in Roden gesäubert

Zahlreiche freiwillige Helfer arbeiteten an den Steinen.
Zahlreiche freiwillige Helfer arbeiteten an den Steinen. FOTO: Bonnaire
Saarlouis. Der VdK Roden hatte jetzt zu einer Säuberungsaktion an den Kriegsdenkimälern des Weltkrieges auf den Rodener Friedhöfen eingeladen. Eine Vielzahl an Helfern aus Vereinen und Bürgerschaft war dabei und hat tatkräftig mitgeholfen, wie es in einer Mitteilung heißt. red

Breits im Jahr 2017 hat die Stadt Saarlouis zusammen mit einer Schulklasse der Fliesenschule die Grabstätten auf dem Friedhof Neue Welt gesäubert, aufbereitet und die roten Innschriften nachgezogen. In diesem Jahr war dann der Friedhof in Roden an der Reihe. Auf Initiative von Herrn Hans Hild hat sich der VdK Roden dieser besonderen Sache angenommen und als Projektleitung fungiert.


Das Kriegsdenkmal und die Grabstätten der Soldaten in Roden werden jährlich zum Volkstrauertag von Vertretern der Politik und Presse besucht, darum war es allen ein besonderes Anliegen, diesen Platz repräsentativ zu gestalten. Mit mehr als 20 Helfern ging es am Samstagmorgen los. Die Steine wurden mit Wurzelbürsten und Wasser von Schmutz, Moos und weiteren witterungsbedingten Verschmutzungen befreit. Am Ende des Tages strahlten die Steine dann wieder in neuem Glanz. . Im Oktober werden im Nachgang noch die Innschriften der Grabsteine mit roter Steinfarbe nachgezogen, diese Aufgabe übernehmen die Auszubildenden der Kreissparkasse Saarlouis.