| 21:31 Uhr

Klettern
Kletter-Fans profitieren voneinander

Alexander Dornhöfer (zweiter Vorsitzender des Alpen-Skiclubs Saarbrücken), Katja Becker (stellvertretende Jugendreferentin der Bergfreunde Saar), Gabi Scherer (ASS), Christian Baldauf (Jugendreferent der Bergfreunde Saar), Jochen Kraushaar (Geschäftsführer Rocklands), Peter Lambert (erster Vorsitzender der Bergfreunde Saar) und Lukas Kraushaar (Vorsitzender der Generation Rocklands) stellten im Rocklands Saarlouis ihre neue Kooperation vor.
Alexander Dornhöfer (zweiter Vorsitzender des Alpen-Skiclubs Saarbrücken), Katja Becker (stellvertretende Jugendreferentin der Bergfreunde Saar), Gabi Scherer (ASS), Christian Baldauf (Jugendreferent der Bergfreunde Saar), Jochen Kraushaar (Geschäftsführer Rocklands), Peter Lambert (erster Vorsitzender der Bergfreunde Saar) und Lukas Kraushaar (Vorsitzender der Generation Rocklands) stellten im Rocklands Saarlouis ihre neue Kooperation vor. FOTO: Jörg O. Laux
Saarlouis/St. Wendel/Saarbrücken. Der Deutsche Alpenverein und die Rocklands-Kletterhallen in Saarlouis und St. Wendel arbeiten jetzt enger zusammen. Von Jörg Laux

Klettern ist nicht gleich Klettern: Es gibt nämlich grundsätzliche Unterschiede zwischen dem Klettern drinnen an der Wand und draußen am Felsen. Und um genau diesen Unterschied dreht sich eine Kooperation zwischen dem Deutschen Alpenverein (DAV), Sektion Saarland, und den Betreibern der Rocklands-Kletterhallen in Saarlouis und St. Wendel, die ab jetzt enger zusammenarbeiten wollen.


„Es geht hierbei um die Bereiche Hallenklettern, Wettkampfklettern, die Unterstützung von der Halle an den Fels, Trainingsmöglichkeiten und vieles mehr“, sagte Peter Lambert, erster Vorsitzender der Sektion Bergfreunde Saar im DAV, bei der Vorstellung der neuen Kooperation. Auf der einen Seite stehen die beiden Kletterhallen in Saarlouis und St. Wendel sowie der Verein „Generation Rockland“ mit rund 90 kletterfreudigen Jugendlichen. Dem gegenüber steht der DAV im Saarland mit rund 6000 Mitgliedern. „Wir wollen uns aus dem Fels zurückziehen“, erklärte Rocklands-Geschäftsführer Jochen Kraushaar, „da hat der Deutsche Alpenverein einfach mehr Kompetenz.“

Und so will man nun gegenseitig vom jeweiligen Know-how des anderen profitieren. Die Hallenkletterer von Rocklands bieten den Mitgliedern der drei Sektionen des DAV – dem Alpen-Skiclub Saarbrücken (ASS), der Sektion Bergfreunde Saar (SBS) und dem DAV Hochwald – kostenloses Gruppentraining an. „Auch die Generation Rocklands öffnet sich für die DAV-Jugend, zum Beispiel für regelmäßige Klettertrainings“, ergänzte Lukas Kraushaar, Vorsitzender des Vereins Generation Rocklands.

Umgekehrt können dessen Jugendliche nun, wenn sie draußen am Fels klettern wollen, die Angebote des DAV wahrnehmen. Außerdem wird es in Zukunft in den beiden Kletterhallen in Saarlouis und St. Wendel immer montags den DAV-Tag geben, bei dem DAV-Mitglieder gegen Vorlage ihres Mitgliedsausweises 25 Prozent Rabatt auf den Eintritt erhalten.