Vollsperrung in Siersburg: Bürgerinfo zur Brückensanierung

Siersburg · Ab Mitte Juni soll die Niedbrücke in Siersburg umfangreich saniert werden und für voraussichtlich 18 Monate vollgesperrt werden (die SZ berichtete). Die Bauzeit beträgt insgesamt rund zwei Jahre. Dazu findet am Dienstag, 31. Mai, 18 Uhr in der Niedtalhalle Siersburg eine Bürgerinfoveranstaltung statt. Über die Arbeiten und die erheblichen Änderungen in der Verkehrsführung informiert die Verwaltung mit dem Landesbetreib für Straßenbau an dem Abend.

Josef Louis, grüner Vertreter im Gemeinderat, hält die Komplettsperrung der Niedbrücke für 18 Monate für "unzumutbar". Seiner Meinung nach müsste während der Dauer der Instandsetzung eine Ampelregelung möglich sein. Für Autofahrer vom Nordgau und aus Frankreich sei die Brücke als direkte Verbindung wichtig. Zudem seien auf der Umleitungsstrecke in Hemmersdorf erhöhte Abgas- und Lärmbelastungen unumgänglich.

Louis fordert weiter, dass mit dem Beginn der Brückeninstandsetzung gewartet werden soll, bis der Verkehrskreisel in der Ortsmitte von Siersburg fertiggestellt ist. "Zwei derart umfangreiche Baumaßnahmen zur gleichen Zeit durchzuführen, zeugt von wenig Fingerspitzengefühl seitens der verantwortlichen Behörden, nämlich Gemeinde und LfS", meint er.