Siersburger Jubelpaar ist seit 60 Jahren verheiratet

Siersburg · Die Eheleute Hilmar Emmenecker und Lieselotte geborene Kiehn feiern an diesem Sonntag, 22. Mai, in der Straße Am Rathaus 2 in Siersburg das Fest ihrer diamantenen Hochzeit. Der Jubilar wurde in Wadgassen, die Jubilarin in Saarlouis-Roden geboren. Seit Jahrzehnten sind sie Siersburger mit einem hohen Bekanntheitsgrad.

 Das Ehepaar Hilmar und Lieselotte Emmenecker-Kiehn feiert am Sonntag diamantene Hochzeit. Foto: Erhard Grein

Das Ehepaar Hilmar und Lieselotte Emmenecker-Kiehn feiert am Sonntag diamantene Hochzeit. Foto: Erhard Grein

Foto: Erhard Grein

Die Familie von Hilmar kam 1932 nach Büren, das am 1. April 1937 mit Itzbach und Siersdorf zu Siersburg vereinigt wurde.

Der Vater stammt aus dem Schwarzwald und war in zweiter Generation Herrenfriseurmeister. Damit war dieser Beruf auch für Hilmar vorgezeichnet. 1961 legte er seine Meisterprüfung ab. Für ihn, so sagt er, sei es ein Glücksfall gewesen, die Friseurin Lieselotte aus Saarlouis-Roden kennen gelernt und geheiratet zu haben. Zusammen führten sie in Siersburg viele Jahre ihren Betrieb, in dem gut zwei Dutzend Lehrlinge ausgebildet wurden. Unter ihnen war auch Sohn Michael, der im Oktober dieses Jahres im Betrieb als vierter Friseurmeister in Familienfolge sein 25-jähriges Berufsjubiläum feiern kann.

Hilmar und Lieselotte Emmenecker haben sich schon sehr früh in die Dorfgemeinschaft eingebracht. Die Jubilarin war in Roden unter anderem aktiv im Handball, Völkerball und im Theaterverein. In Siersburg gehörte vor allem Kegeln zu ihrem Hobby. Hilmar Emmenecker war einige Zeit aktiv im FSV Siersburg , Mitgründer des Kegelclubs "Alle Neune" und aktiver Tennisspieler .

Das Jubelpaar hat zwei Kinder und einen Enkel. Hilmar und Lieselotte sind geistig fit. Die Saarbrücker Zeitung gehört seit Jahrzehnten zu ihrer ersten Informationsquelle.