1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Rehlingen-Siersburg

Malkreis gestaltet mit Kindern neuen Kalender

Malkreis gestaltet mit Kindern neuen Kalender

Hemmersdorf. Die Obsternte war im Niedtal und auf dem Saarlouiser Nordgau besonders reichlich. Neben der Einlagerung der Äpfel gab es eine besonders große Verwertung zu naturtrübem Apfelsaft und zu Viez, dem auch heute noch geschätzten alten Haustrunk

Hemmersdorf. Die Obsternte war im Niedtal und auf dem Saarlouiser Nordgau besonders reichlich. Neben der Einlagerung der Äpfel gab es eine besonders große Verwertung zu naturtrübem Apfelsaft und zu Viez, dem auch heute noch geschätzten alten Haustrunk."Zeit für Genießer" nennt sich der Hemmersdorfer Jahreskalender 2012, den der von Lydia Forse geleitete Malkreis Galerie Lothringer Haus Hemmersdorf in Verbindung mit dem Hemmersdorfer Ortsvorsteher Norbert Bettinger jetzt vorgelegt hat.

Auswahl von Früchten

Die "süßen Früchtchen aus Hemmersdorf", so der Untertitel, haben die Mitglieder des Malkreises mit mehr als zwei Dutzend Malkunst begeisterter Kinder gestaltet.

Das Deckblatt bietet einen Blick auf eine Auswahl der Hemmersdorfer Früchte. Die Bilder des Jahreskalenders 2012 sind den Streuobstwiesen, die dem Niedtal und den Hängen des Gaus ihr typisches Erscheinungsbild verleihen, gewidmet. Vom klassischen Winterrambur über zahlreiche weitere Sorten bis hin zum Trierischen Weinapfel geht die Bandbreite, ergänzt auch durch Birnen und Pflaume. Es ist vor allem die Mirabelle, die daran erinnert, dass diese Landschaft früher zu Lothringen gehörte. Natürlich fehlt auch nicht die Mispel, die volkstümlich als "Hundsärsch" bekannt ist. In einem Fachbeitrag weist Wolfgang Maffert von der mehr als 150 Jahre alten Hemmersdorfer Brennerei Monter auf die ökologische Bedeutung der Streuobstwiesen und die Verarbeitung des Obstes unter anderem auch zu hochwertigen Destillaten hin.

Künstlerische Form

Die Monatsblätter sind in künstlerischer Form jeweils einer speziellen Obstsorte gewidmet: Rheinischer Winterrambur, Vogelkirsche, Reneclaude, Kirschpflaume, Mirabelle, Klupperte Birne, Roter Trierer Weinapfel, Zwetschge, Österreichische Weinbirne, Birnenquitte, Walnuss und Mispel (Hundsärsch). Von Alexander Forse stammen das Layout und der Satz.

Der Kalender kostet sieben Euro. Er ist erhältlich bei Ortsvorsteher Norbert Bettinger, Lydia Forse, Brennerei Wolfgang Maffert und bei den Mitgliedern des Malkurses in Hemmersdorf.

Der Kalender für Genießer zeigt süße Früchtchen aus Hemmersdorf. FOTO: KALENDER 2012.

Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer (0 68 33) 13 49.