Chor St. Heinrich hat Gäste aus Lothringen zu Gast

Chor St. Heinrich hat Gäste aus Lothringen zu Gast

Biringen. Der Kirchenchor St. Heinrich aus Biringen lädt für Sonntag, 16. Oktober, um 16.30 Uhr im Biringer Gotteshaus zum Marienkonzert ein. Dabei werden Lieder und Texte zu Ehren der Mutter Gottes in französischer und in deutscher Sprache dargeboten

Biringen. Der Kirchenchor St. Heinrich aus Biringen lädt für Sonntag, 16. Oktober, um 16.30 Uhr im Biringer Gotteshaus zum Marienkonzert ein. Dabei werden Lieder und Texte zu Ehren der Mutter Gottes in französischer und in deutscher Sprache dargeboten. Biringen hatte zwar Jahrhunderte lang enge territoriale und kirchliche Beziehungen zum lothringischen Nachbarort Waldwisse, die kirchenmusikalische Zusammenarbeit aber besteht seit einigen Jahren mit dem Kirchenchor St. Éloi aus dem lothringischen Flastroff.Neben diesen beiden Chören wirken unter der Leitung von Hedi Maas der Kirchenchor Hemmersdorf-Fürweiler, die Flötengruppe Weiler mit ihrer Dirigentin Christa Freichel und Marlies Böhm am Klavier mit. Die Gesamtleitung hat Franz-Josef Böhm aus Fürweiler.

Das Musikangebot ist breit gefächert von Werken alter Meister bis zu modernen Tonschöpfungen. Zu Letzteren gehören auch Kompositionen von Hedi Maas und Franz-Josef Böhm. Teilweise gibt es ein gemeinsames Auftreten der Chöre aus Biringen und aus Flastroff.

Der neue Gemeindepfarrer Matthias Junk wird beim Marienkonzert die neue Biringer Kirchenfahne übernehmen und weihen. rl