| 19:07 Uhr

Peter Oswald sitzt bei Lebach-Landsweiler auf der Trainerbank

Lebach. Peter Oswald vom Fußball-Saarlandligisten SG Lebach-Landsweiler feiert an diesem Sonntag um 15.30 Uhr im Topspiel gegen Tabellenführer SV Auersmacher sein Heimdebüt als Interims-Trainer der SG. Schon beim 7:3-Auswärtssieg der Spielgemeinschaft am Sonntag bei der Spvgg. Quierschied saß der derzeit verletzte Lebacher Mittelfeldakteur (Kreuzbandriss) auf der Bank. Der Grund: Trainer Faruk Kremic ist derzeit mit seiner Familie in Kroatien in Urlaub. Philipp Semmler

Das Debüt des 25-Jährigen in Quierschied war ein voller Erfolg. Beim Erfolg vor 250 Zuschauern ließ sich die SG auch nicht davon beeindrucken, dass Gegner Quierschied nach einem 1:3-Halbzeitrückstand nach der Pause zum 3:3-Ausgleichstreffer kam. "Wir haben richtig gut geantwortet", freute sich Oswald.



Mit neun Punkten aus drei Spielen ist Aufsteiger Lebach-Landsweiler sensationell aus den Startlöchern gekommen. Die SG liegt auf Rang drei der Tabelle - und das obwohl alle Teams aus dem vorderen Bereich eine Partie mehr absolviert haben. Vom Sprung in die Oberliga träumt bei Lebach-Landsweiler aber niemand. Und das nicht nur, weil der Durchmarsch unrealistisch erscheint. Sondern auch, weil die SG gar nicht aufsteigen darf. Spielgemeinschaften sind in der Oberliga nicht erlaubt.

In die Oberliga aufsteigen, dürfte aber Lebach-Landsweilers kommender Gegner am Sonntag (15.30 Uhr), der SV Auersmacher. "Für mich ist der SVA einer der Titelkandidaten", sagt Oswald. Nach vier Begegnungen führen die Grün-Weißen mit zehn Punkten die Tabelle an. Für Oswald wird sein Heim-Debüt auf der Trainerbank übrigens auch die vorerst letzte Partie in dieser Funktion sein. Nächste Woche kehrt Kremic zurück.