Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:55 Uhr

64 000 Euro fließen in LED-Beleuchtung für Gymnasium

Lebach. Auf dem Weg zum Null-Emissions-Landkreis haben in den vergangenen Wochen die Arbeiten zum Austausch der veralteten und energieintensiven Neonröhren im Geschwister-Scholl-Gymnasium (GSG) in Lebach begonnen. Im Zuge der Decken- und Brandschutzsanierungsarbeiten am GSG werden bis Ferienende neue energieeffiziente LED-Beleuchtungen in den Räumen der Schule installiert. Der Landkreis Saarlouis investiert rund 64 000 Euro in die Beleuchtung und der tageslichtabhängigen Lichtsteuerung an der Schule. "Durch diese Maßnahme wird der Stromverbrauch für Beleuchtung um über 80 Prozent gesenkt und somit kann fast 9000 Euro an Energiekosten pro Jahr eingespart werden", so Landrat Patrik Lauer . red/kü

Weitere Umrüstungen sind an den Schulen des Landkreises bereits beantragt und bewilligt. So werden am Albert-Schweitzer-Gymnasium wie auch an der Gemeinschaftsschule am Römerkastell Dillingen bis Frühjahr 2017 entsprechende Beleuchtung ausgetauscht.

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit bezuschusst diese Maßnahme mit insgesamt 25 000 Euro aus der nationalen Klimaschutzinitiative.