1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Stadt Dillingen stellt neuen Kulturspiegel vor

Programm in der Stadthalle und im Lokschuppen : Oper, Kabarett, Theater und noch mehr

Im Kulturspiegel 2019/2020 wartet die Stadt Dillingen mit einem abwechslungsreichen Programm in Stadthalle und Lokschuppen auf.

Mit seinen beiden großen Kulturstätten, dem Lokschuppen und der Stadthalle, könne Dillingen sich mit Fug und Recht Kulturstadt nennen, meint Bürgermeister Franz-Josef Berg. Und so findet sich auch im aktuellen Kulturspiegel für die Saison 2019/2020 der Stadt Dillingen ein bunter Mix an Konzerten, Theaterabenden, Veranstaltungen der Frauenbühne und Sonderveranstaltungen. Dabei ist die Stadthalle mit ihrer Theaterbühne Austragungsort von Schauspielen, Musicals, Opern, klassischen Konzerten, Shows, Kindertheater und Frauenbühne, während der historische Lokschuppen als Bühne für Rock- und Pop-Konzerte und Shows aller Art steht.

Eröffnet wird die Saison 2019/2020 in der Stadthalle am 13. September mit „Ein Käfig voller Narren“ von Jean Poiret, in einer Inszenierung der „Komödie am Altstadtmarkt“ unter anderem mit Lilo Wanders am 21. September 2019, 20 Uhr, in der Stadthalle. Es folgen Oper (unter anderem „Kiss me, Carmen“ nach George Bizet), Thriller von Agatha Christie, Komödien wie „Floh im Ohr“ mit Kalle Pohl, das Musical „My Fair Lady“, es gibt ein Wiedersehen auf der Bühne mit „Ekel Alfred“ und große Konzertereignisse mit der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern und dem Kreissymphonieorchester Saarlouis.

Sehr beliebt ist die Frauenbühnen-Reihe, die in der kommenden Saison mit Comedy und Kabarett fortgesetzt wird. Und auch an die Jüngsten wurde gedacht. Im Dezember wartet die Katholische Laienbühne wieder mit ihrer beliebten Weihnachtsaufführung auf. An drei Terminen wird das Märchentheaterstück „Kleiner König Kalle Wirsch“ aufgeführt. Dazu kommt der Weihnachtsklassiker „Scrooge – eine Weihnachtsgeschichte nach Charles Dickens“ am 14. Dezember sowie „Tabaluga und Lilli“ im März 2020.

Beliebt zur Weihnachtszeit sind auch die beiden Sonder-Konzertshows „Christmas Moments“ in der Stadthalle und „Christmas Classics“ im Lokschuppen, aufgrund der großen Nachfrage werden sie inzwischen an jeweils zwei Abenden im Dezember gespielt.

Auch Veranstaltungen wie das Herbstding (14./15. September), das mehrtägige Oktoberfest am Lokschuppen (17. bis 20. Oktober) und die beliebte Messe Saar-Hobby 2019 in der Stadthalle (26./27. Oktober) sind im Kulturspiegel terminiert.

Damit das Kulturprogramm der Stadt auch den Geschmack seiner Gäste trifft, fragt die Stadt aktuell per Fragebogen die Zufriedenheit der Theater-Abonnenten ab. Erste Rückmeldungen seien bereits eingegangen, und die seien sehr positiv, so Bürgermeister Franz-Josef Berg: Erfahrungsgemäß sind deshalb auch viele Veranstaltungen schnell ausverkauft, weshalb es sich immer lohnt, sich frühzeitig um Karten zu bemühen.

Songs aus beliebten Musicals bringt die Show „Musical Magics“ auf die Bühne, hier eine Szene aus „Frozen“. Foto: Stefanie Bichler
„Kiss me, Carmen“, eine Oper von George Bizet, ist im Oktober in Dillingen zu sehen. Foto: opern werkstatt am rhein
Nicht zum ersten Mal erheitert das Homburger Frauenkabarett die Frauenbühne in Dillingen. Foto: Ingrid Neloski
„Scrooge“, eine Weihnachtsgeschichte nach Charles Dickens, wird im Dezember in der Stadthalle gespielt. Foto: Museumsquartier Wien/BerlinBlick
Der Komödiant Kalle Pohl ist mit dem Stück „Floh im Ohr“ in Dillingen vertreten. Foto: GMLR
Die preisgekrönte Trompeterin Matilda Lloyd spielt mit der Deutschen Radio-Philharmonie. Foto: Andrew J. McCoy
„Falco meets Amadeus“ ist ebenfalls im Programm der Show „Musical Magics“. Foto: Stefanie Bichler
Barbara Ruscher bringt Comedy auf die Frauenbühne in Dillingen. Foto: Christoph Hardt

Der Kulturspiegel 2019/2020 liegt ab sofort unter anderem im Rathaus Dillingen kostenlos aus. Weitere Informationen und Kartenvorverkauf gibt es im Kulturamt, Zimmer 1.01, Tel. (0 68 31) 70 9-240 oder -2 47, E-Mail: kulturamt@dillingen-saar.de.