1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Gespann-Fahren: Dillingerin Ivonne Hellenbrand bei Para-WM erfolgreich

Einmal Gold und einmal Silber bei Para-WM : Dillingerin Ivonne Hellenbrand bei Para-WM erfolgreich

Anfang vergangener Woche war noch gar nicht sicher, ob Ivonne Hellenbrand bei der Weltmeisterschaft der Para-Gespannfahrer in Schildau überhaupt würde antreten können. Ihre internationale Einstufung in einen Behinderungsgrad fehlte noch.

Aber am Mittwoch war dann alles klar – und nur wenig später sicherte sie sich die Silbermedaille und verhalf Deutschland zu Gold.

Dabei war auch in den Wettkämpfen nicht alles rund gelaufen. Mit der Dressur am Donnerstag war sie so gar nicht zufrieden, nur Rang fünf, das hatte sie sich anders vorgestellt. Zur zweiten Teildisziplin, dem Marathon, hatte sich die Behindertenbeauftragte der Stadt Dillingen viel vorgenommen. Mit Ehemann Markus hinten auf der Kutsche ließ sie es richtig krachen und konnte einen zweiten Platz verbuchen. Mit diesem Ergebnis schob sie sich auch in der Kombinierten Wertung auf Platz zwei vor. Die Entscheidung fiel dann am Sonntagmorgen im Kegelparcours. Strahlender Sonnenschein, ein heftiger Wind und volle Zuschauerränge – eine tolle Kulisse! Mit einem Abwurf und 3,34 Strafpunkten aus der Zeitüberschreitung sicherte sich Hellenbrand ihre Silbermedaille und Deutschland den Sieg in der Mannschaftswertung.