| 20:56 Uhr

Dillinger Classics Night
Musikalisches Großfeuerwerk geplant

Am 21. und 22. September wird im im Dillinger Lokschuppen ganz festlich, wenn die „Dillinger classicsNight“ ihren zehnten Geburtstag feiert.
Am 21. und 22. September wird im im Dillinger Lokschuppen ganz festlich, wenn die „Dillinger classicsNight“ ihren zehnten Geburtstag feiert. FOTO: Schu /
Dillingen. Die Classics-Night-Konzerte feiern ihren zehnten Geburtstag mit Pop-, Rock- und Klassik-Highlights zum Genießen. red

Die Classics-Night-Konzerte feiern zehnten Geburtstag. Deshalb wird es an zwei Tagen ein Feuerwerk mit den Höhepunkten aus zehn Jahren und mit vielen Solisten aus dieser Zeit geben.


Am Freitag und Samstag, 21. und 22. September, wird die Dillinger Classics Night mit Konzerten ab jeweils 20 Uhr ihren Geburtstag im Lokschuppen Dillingen feiern. Das legendäre Crossover-Konzert des Saarlandes wird dafür wieder zwei mitreißende und abwechslungsreiche Konzertabende mit Pop-, Rock- und Klassik-Highlights zum Genießen, Hören und Mitsingen darbieten – ganz nach dem legendären Vorbild der britischen „Last Night of the Proms“.

„Unter der musikalischen Leitung des Ideengebers der Classics Night, Thomas Bernardy, werden zum Konzert-Geburtstag viele Solisten der vergangenen Dekade zu Gast sein und gemeinsam mit unserem Orchester, dem Anderen Chor und der Band ein Feuerwerk der musikalischen Emotionen aus Klassik, Pop und Rock auf die Bühne des Lokschuppens in Dillingen bringen“, freut sich Veranstalter Patrick Ries.



„Wir freuen uns schon sehr auf die Jubiläumsausgabe. Dafür haben wir uns für unsere Gäste etwas ganz Besonderes einfallen lassen“, prognostiziert Thomas Bernardy. Mit dabei sein werden viele Solisten wie der amerikanische Gospel-Pastor Kirk Smith die Soul-Sängerin Kim Sanders und „the voice“ Horst Friedrich. Halb Pop und halb Klassik dürfen die Besucher von der Sopranistin Charlotte Dellion erwarten, die gemeinsam mit dem Operntenor Stefan Röttig brillieren will. Die ehemaligen Nachwuchskünstler Tobias Rößler und die Klarinettistin Sophie Kockler sind inzwischen musikalisch gereift und werden solistisch mit Orchester-, Band- und Chor-Unterstützung auftreten.

Auch in diesem Jahr wird eine Nachwuchskünstlerin bei den Classics-Night-Konzerten gefördert werden, wobei Nachwuchs hier relativ zu sehen ist: Anne Kathrin Gratz ist gebürtig aus Dillingerin und sang einst im Dillinger Kinderchor. Inzwischen studierte sie Musikwissenschaften und Gesang und steht seit geraumer Zeit auch auf größeren Bühnen.

Eintrittskarten gibt’s in allen bekannten Vorverkaufsstellen und online.