| 20:08 Uhr

Im Köllertal kämpfen die besten deutschen Ringer-Talente

Das linke Foto zeigt die Köllerbacher C/D-Staffel mit Jugendwart Dieter Mole sowie den Trainern Martin Albert, Reiner Both, Markus Seimetz und Robert Haag. Auf dem Bild rechts: die erfolgreiche Schüler-Mannschaft des KV Riegelsberg mit den Trainern Uwe Bahr und Martin Pohl. Fotos: aki/SZ
Das linke Foto zeigt die Köllerbacher C/D-Staffel mit Jugendwart Dieter Mole sowie den Trainern Martin Albert, Reiner Both, Markus Seimetz und Robert Haag. Auf dem Bild rechts: die erfolgreiche Schüler-Mannschaft des KV Riegelsberg mit den Trainern Uwe Bahr und Martin Pohl. Fotos: aki/SZ
Riegelsberg/Köllerbach. Die Ringer-Vereine im Köllertal leisten außergewöhnlich gute und erfolgreiche Nachwuchsarbeit. Bei den deutschen Meisterschaften der C/D-Schülermannschaft gewann der KSV Köllerbach die Silber- und der KV Riegelsberg die Bronzemedaille (die SZ berichtete)

Riegelsberg/Köllerbach. Die Ringer-Vereine im Köllertal leisten außergewöhnlich gute und erfolgreiche Nachwuchsarbeit. Bei den deutschen Meisterschaften der C/D-Schülermannschaft gewann der KSV Köllerbach die Silber- und der KV Riegelsberg die Bronzemedaille (die SZ berichtete). KSV-Schülertrainer Markus Seimetz sprach von einem überraschenden Erfolg: "Ich hatte im Gegensatz zu Landestrainer Gerhard Thiel nicht daran geglaubt, dass wir Vizemeister werden, sondern mit einem fünften Platz gerechnet."


Der KV Riegelsberg hatte dagegen das Pech, gleich im ersten Kampf auf den späteren Meister Hösbach (11:24) zu treffen. Die Bronzemedaille war am Ende dennoch ein verdienter Lohn für eine starke Leistung. aki