| 00:00 Uhr

FV Oberbexbach setzt auf die Jugend

Neu im Kader des FV Oberbexbach sind (von links) die vier A-Jugendlichen Eliram Ajeti, Rouven Homberg, Patrick Burger und Pascal Staats sowie Erik Weirich, der aus Kleinsteinhausen kommt. Foto: Markus Hagen
Neu im Kader des FV Oberbexbach sind (von links) die vier A-Jugendlichen Eliram Ajeti, Rouven Homberg, Patrick Burger und Pascal Staats sowie Erik Weirich, der aus Kleinsteinhausen kommt. Foto: Markus Hagen FOTO: Markus Hagen
Oberbexbach. Der FV Oberbexbach war in der Fußball-Landesliga Ost in der abgelaufenen Runde lange ein Aufstiegskandidat. Zum Ende hin ging dem Team von Trainer Frank Kiefer die Puste aus. Nun sind hochwertige Abgänge zu verkraften. Von SZ-MitarbeiterHorst Fried

Der FV Oberbexbach verpasste in der abgelaufenen Runde nicht nur den lange möglichen Aufstieg in die Fußball-Verbandsliga. Im Liga-Endspurt musste man auch noch die ASV Kleinottweiler passieren lassen, die dann bester Bexbacher Verein der Landesliga Ost wurde. FVO-Trainer Frank Kiefer sieht sein Team in der kommenden Runde nicht in der vordersten Tabellenregion, denn einige hochkarätige Abgänge mussten verkraftet werden. So zog es Routinier Nenad Drljaca als Trainer zum FSV Jägersburg II. Raffael Wieczorek, der es in der abgelaufenen Runde noch auf 16 Treffer brachte und somit zweitbester Oberbexbacher Torjäger war, hat seine Karriere beendet. Immerhin bleibt Dominik Backes, mit 33 Treffern bester FVO-Saisontorschütze, am Süßhübel.

"Wir haben wieder einen Umbruch, können deshalb in der kommenden Runde nicht die ganz großen Ziele angehen. Nicht nur, weil wir gleich sechs Spieler verloren haben, da waren ja vor allem auch Akteure mit richtig viel Qualität dabei", gibt der frühere Jägersburger Saarlandliga-Spieler Frank Kiefer zu bedenken.

Von den sieben Neuzugängen kommen mit Rouven Homberg (Abwehr), Pascal Staats (Mittelfeld), Patrick Burger (Tor) und Pascal Hofrath (Mittelfeld) vier aus der eigenen Jugend. "Wir wollen in den kommenden Jahren auch unsere Jugendspieler verstärkt integrieren", sagt Kiefer und erläutert: "Einige haben ja schon in der alten Saison hereingeschnuppert und werden nun häufiger in den Aktiventeams spielen. Das geht natürlich nicht von heute auf morgen, da müssen wir schon etwas Geduld aufbringen. Wir werden das beobachten, denn sie sollen ja auch noch in der A-Jugend spielen."

Drei externe Neuzugänge gibt es aber auch: Offensivspieler Orce Aleksov kennt Kiefer noch aus seiner Jägersburger Zeit, er spielte zuletzt beim pfälzischen Landesligisten VfB Waldmohr. Erik Weirich kommt vom FC Kleinsteinhausen aus der Pfalz. Und Torwart Felix Ziegler spielte zuletzt bei der DJK Bexbach.

Aufgrund der personellen Wechsel rechnet Kiefer für die neue Saison höchstens mit einem guten Mittelfeldplatz. Schon zum Start kommt dabei am Sonntag, 11. August, mit der zweiten Mannschaft des FC Homburg ein echter Gradmesser auf den Rasenplatz an der Süßhübelstraße. "Wir haben sie zwar gerade in einem Testspiel mit 5:2 geschlagen, aber da waren noch keine Spieler aus dem Regionalliga-Kader dabei. Das wird im Landesliga-Spiel dann sicher anders sein", vermutet Kiefer. In einem weiteren Vorbereitungsspiel unterlag Oberbexbach dem SV Wustweiler, Vizemeister der Landesliga Nord, mit 3:5.

fvoberbexbach.de


Zum Thema:

Auf einen BlickZugänge beim FV Oberbexbach: Erik Weirich (FC Klein-steinhausen), Orce Aleksov (VfB Waldmohr), Felix Ziegler (DJK Bexbach), Rouven Homberg, Pascal Staats, Patrick Burger, Pascal Hofrath (alle eigene Jugend). Abgänge: Nenad Drljaca (Trainer FSV Jägersburg II), Arber Petrovic (FSV Jägersburg II), Stefan Zang (SG Fischbach-Göttelborn), Stefan Brodrick (SV Niederbexbach), Dominik Blaes (SVGG Hangard). Raffael Wieczorek (Karriereende), Dennis Knapp (Ziel unbekannt). hfr