1. Saarland

Saarländischer Landtag will Hebammen helfen

Saarländischer Landtag will Hebammen helfen

Saarländischer Landtag will Hebammen helfenSaarbrücken. Die Fraktionen im Landtag tragen nach Angaben der Linken einmütig deren Initiative zur Verbesserung der Situation von Hebammen mit. Wie die Linken-Abgeordnete Birgit Huonker mitteilte, hatte sie eine entsprechende Bundesratsinitiative der Saar-Regierung vorgeschlagen

Saarländischer Landtag will Hebammen helfenSaarbrücken. Die Fraktionen im Landtag tragen nach Angaben der Linken einmütig deren Initiative zur Verbesserung der Situation von Hebammen mit. Wie die Linken-Abgeordnete Birgit Huonker mitteilte, hatte sie eine entsprechende Bundesratsinitiative der Saar-Regierung vorgeschlagen. Sie plädiert für eine "angemessene Vergütung, die dem umfassenden Tätigkeitsprofil und der Verantwortung der Hebammen gerecht wird". Die Lage der Hebammen hatte sich durch eine höhere Haftpflichtprämie verschlechtert. redExpertenvortrag über Lage in KurdistanSaarbrücken. Zu einem Vortrag über die Lage in Kurdistan lädt die Rosa-Luxemburg-Stiftung/Peter-Imandt-Gesellschaft für heute in die Saarbrücker Futterstraße 17-19 ein. Es referiert die Anwältin Brigitte Kiechle, die ein neues Buch herausgebracht hat. Darin zeichnet sie die hierzulande weitgehend unbekannte politische Entwicklung der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) nach. Inzwischen werde die PKK von der türkischen Regierung als ernsthafter Gesprächspartner in dem Friedensprozess angesehen. Brigitte Kiechle hält Unterentwicklung und Armut als Ursache für den seit vielen Jahren andauernden Konflikt. Beginn der Veranstaltung ist 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. redSPD: Jamaika blockiert mehr VerbraucherschutzSaarbrücken. Die SPD-Fraktion unterstützt die Verbraucherverbände in ihrer Forderung nach mehr Transparenz bei Lebensmittel- und Gaststättenkontrollen. Die SPD-Abgeordnete Isolde Ries kritisierte die Jamaika-Koalition, weil sich diese gegen ein "Smiley-System" für das Saarland ausgesprochen habe. Nach Meinung der SPD sollen vier Smileys künftig den Qualitäts- oder Hygienezustand zum Zeitpunkt der Überprüfung darstellen. Diese sollten für alle Verbraucher sichtbar an der Tür des Betriebes angebracht sein, forderte Ries. redDebatte zur Verschuldung mit Minister JacobySaarbrücken. Die Arbeitskammer lädt für den 22. November zu einer Podiumsdiskussion mit Finanzminister Peter Jacoby (CDU) zur Frage "Öffentliche Haushalte im Saarland: Unterfinanziert oder überladen?" Die Veranstaltung findet ab 17 Uhr im Großen Saal der Arbeitskammer in der Saarbrücker Fritz-Dobisch-Straße 6-8 statt. Auch Ingolf Deubel, der als ehemaliger Finanzminister von Rheinland-Pfalz der Haushaltsstrukturkommission des Saarlandes angehört, sowie Achim Truger vom Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung nehmen an der Debatte teil. red