1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Neuer Glanz für historische Steine

Neuer Glanz für historische Steine

Völklingen. Der Fachdienst "Öffentliches Grün und Friedhöfe" der Stadt Völklingen hat das Klinkerstein-Denkmal, das an 150 russische Kriegsgefangene des Ersten Weltkrieges erinnert, sanieren lassen. Der Quader, der sich im Völklinger Bürgerpark befindet, hatte im Laufe der Zeit unter anderem stark unter den Witterungsbedingungen gelitten

Völklingen. Der Fachdienst "Öffentliches Grün und Friedhöfe" der Stadt Völklingen hat das Klinkerstein-Denkmal, das an 150 russische Kriegsgefangene des Ersten Weltkrieges erinnert, sanieren lassen. Der Quader, der sich im Völklinger Bürgerpark befindet, hatte im Laufe der Zeit unter anderem stark unter den Witterungsbedingungen gelitten. Nun wird er auch in Zukunft "fester Bestandteil der historischen Grab- und Denkmale in der Parkanlage bleiben", meldet die Stadtverwaltung von Völklingen.Ursprünglich wurde der Völklinger Bürgerpark als Friedhof genutzt, bevor er Mitte der neunziger Jahre zur Parkanlage für die Bürgerinnen und Bürger umfunktioniert worden war. Innerhalb der inzwischen über drei Hektar großen Fläche gibt es auch einen Abschnitt mit historischen Grabsteinen, die erhaltenswürdig sind. Der Grabstein des 1879 verstorbenen Jacob Kühlweins steht ebenso dort wie das Grabmal von Wilhelm Nessler, ebenfalls ehemaliges Stadtoberhaupt Völklingens. red