Völklinger Hütte feiert 25 Jahre Weltkulturerbe - Generealdirektor-Position noch nicht besetzt

25 Jahre Unesco-Welterbe : Völklinger Hütte zum Jubiläum noch ohne neuen Generaldirektor

Am kommenden Dienstag feiert die Völklinger Hütte „25 Jahre Unesco-Welterbe“. Ein Ersatz für den ehemaligen Generaldirektor Meinrad Maria Grewenig ist derweil noch nicht gefunden.

Insgesamt 20 Jahre hat der Kunsthistoriker Meinrad Maria Grewenig (65) als Generaldirektor die Geschichte der Völklinger Hütte geprägt. Seit sein Vertrag im Sommer auslief, ist die Position vakant. Nach Angaben des saarländischen Bildungsministeriums finden derzeit Auswahlgespräche mit Bewerberinnen und Bewerbern statt. „Eine Entscheidung wird voraussichtlich Anfang des Jahres getroffen“, hieß es auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Zum Jubiläum „25 Jahre Unesco-Weltkulturerbe“ haben die Besucher am Dienstag (17. Dezember) von 10 bis 18 Uhr freien Eintritt in der Völklinger Hütte.

Zwei Jubiläumsführungen (11.30 und 14 Uhr) erzählen an diesem Tag von den Betriebszeiten der Völklinger Hütte und von dem Wandel vom Eisenwerk zum Kulturort des 21. Jahrhunderts. Zum Start beider Jubiläumsführungen setzt das Weltkulturerbe Völklinger Hütte die Gebläsemaschine 9 wieder in Bewegung und bietet den Besuchern so ein seltenes und außergewöhnliches Erlebnis.

Beim Festakt mit geladenen Gästen am Abend sprechen der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) und die Aufsichtsratsvorsitzende des Weltkulturerbes Völklinger Hütte, Kultusministerin Christine Streichert-Clivot (SPD).

(dpa)