Rosselanos planen ersten Nachtumzug in Völklingen-Wehrden

Premiere in Wehrden : Erster Nachtumzug in Völklingen startet am 1. März

Kaum im Völklinger Stadtteil Wehrden angekommen, wollen die aus Großrosseln stammenden Rosselanos in der Hüttenstadt für eine karnevalistische Besonderheit sorgen. Allerdings werden sie nicht den Völklinger Rosenmontagsumzug wieder aufleben lassen.

Den hatte stets der Völklinger Verkehrsverein organisiert – doch der hat sich aufgelöst. Nein, die Rosselanos planen ihr eigenes Ding: einen karnevalistischen Nachtumzug am Freitag, 1. März. Da es im Heusweiler Ortsteil Holz bereits einen solchen gibt, ist es der zweite im Regionalverband.

Wie groß die Vorfreude ist, zeigte sich kürzlich, als die Rosselanos zum Informationsabend ins Vereinslokal „Zum Kraftwerk“ einluden. Vor etwa 40 Interessierten gab Präsident Andreas Chandoni die Strecke bekannt: „Am Rauenhübel geht es los, von dort aus biegen wir in Richtung Völklingen auf die Schaffhausener Straße ein, über die Hostenbacher Straße geht es an der Feuerwehr und dem Kraftwerk vorbei, in der Saarstraße wird sich der Zug dann auflösen.“ Gut anderthalb Kilometer Zugstrecke sind dann absolviert, auf dem Wehrdener Platz soll im dort errichteten Karnevalsdorf gefeiert werden. Zum Informationsabend kamen die Beele’s aus Ludweiler, die Stadtsoldaten der Völklinger Kreisler, ebenso die freiwillige Feuerwehr des Löschbezirks Wehrden und viele andere. Rosselano Willi da Silva Borges trug ihnen, die offensichtlich bei der Premiere dabei sein wollen, die Sicherheitsbestimmungen vor. Unter anderem informierte er, dass der Umzug glasfrei bleiben soll, Getränke also nur in Bechern ausgeschenkt werden sollen.

19 Teilnehmergruppen hätten sich bereits verbindlich angemeldet, war noch zu erfahren, dazu kommen auf jeden Fall noch einige Musikgruppen. Da ja noch einige Wochen bis zum Umzug verstreichen, hoffen Chandoni und Co. auf etwa 60 Teilnehmergruppen. Die Kosten wollen die Rosselanos mit dem Verkauf von Plaketten auffangen, ebenso können sich die Teilnehmergruppen mit dem Weiterverkauf der Plaketten Geld für ihr Wurfmaterial erwirtschaften.

Wehrden freut sich, wie die Wortmeldung von Manfred Becker von der Interessengemeinschaft Wehrden zeigte: „Wir hier in Wehrden sind richtig froh, dass sich die Rosselanos uns angeschlossen haben und dass die Rosselano-Mannschaft uns diesen Nachtumzug bescheren wird – das ist was Neues, darauf sind wir besonders stolz.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung