1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Historische Musik in der Stiftskirche

Benefizkonzert "Blast die wohlgegriffnen Flöten" am 18. November : Block- und Travesflöte treffen aufeinander

Die reizvolle Gegenüberstellung von Blockflöte und Traversflöte können Freunde der Musik in einem Konzert der Stiftung Historische Musik am Sonntag, 18. November, 17 Uhr, in der Stiftskirche St. Arnual erleben.

Beide Instrumente wurden in der Barockzeit häufig eingesetzt, in der Kammermusik oder als konzertierende Begleitinstrumente in geistlichen und weltlichen Kantaten. Selten hört man sie aber gemeinsam. Michael Posch (Wien) und Mária Rendesova (Bratislava) haben mit dem Saarbrücker Organisten und Cembalisten Rainer Oster ein Programm aufgestellt, in dem Block- und Traversflöte solistisch auftreten: Sonaten, Arien und kurze Kantaten von den bedeutenden Barockmeistern Christoph Graupner, Johann Joachim Quantz, Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel und Georg Philipp Telemann. Mit dabei sind die Sopranistin Karline Cirule, die schon in mehreren Konzerten der Stiftung Historische Musik das Publikum bezaubert hat, und die Saarbrücker Cellistin Elisabeth Woll.

Das Benefizkonzert unter dem Motto „Blast die wohlgegriffnen Flöten“ (der Titel einer Bach-Arie) wird zugunsten der Reihe „Bach-Kantaten in Saarbrücken“ veranstaltet. Nächstes Jahr wird die erfolgreiche Reihe zehn Jahre alt. Die Kollekte wird allein für die Finanzierung des nächsten Bachkantaten-Konzerts verwendet.

www.stiftunghistorischemusik.de