| 20:21 Uhr

50.000 Besucher in der Modernen Galerie des Saarlandmuseums
Berliner Autor ist 50 000. Besucher

Saarbrücken. Das Saarbrücker Saarlandmuseum erfreut sich seit seiner Wiedereröffnung großer Beliebtheit.

(red) Ein Schriftsteller kommt aus Berlin zum ersten Mal ins Saarland, nutzt seinen Aufenthalt hier zum Besuch des Saarlandmuseums – und wird prompt als 50 000. Besucher gefeiert.


Mit großem Bahnhof begrüßten am Dienstag Kulturminister Ulrich Commerçon und Museumsdirektor Dr. Roland Mönig den überraschten Berliner Claus Heck in der Modernen Galerie. Genau 115 Tage nach der Wiedereröffnung kam der Berliner in die Moderne Galerie, und der Zähler sprang auf die 50 000.

Claus Heck (51), Schriftsteller aus Berlin, ist zurzeit Stipendiat im Literaturhaus in Edenkoben. Angeregt durch seinen aktuellen Arbeitsplatz in der Pflaz, begeisterte er sich vor allem für den hochrangigen Bestand an Slevogt-Werken in Saarbrücken.

Die Moderne Galerie erweist sich seit der Wiedereröffnung als Publikumsmagnet: Insbesondere die imposante, kunterbunte Installation der amerikanischen Künstlerin Pae White lockt zahlreiche Besucher aus der Region, aber auch aus den weiteren Bundesländern und den Nachbarländern an. Die Anzahl der ausgestellten Werke aus eigenem Besitz konnte durch die Erweiterung fast verdoppelt werden. Erstmals kommen jetzt auch die Kostbarkeiten der Grafischen Sammlung und die reichen Bestände an Fotografie zur Geltung.

Aktuelle Ausstellungen in der Moderne Galerie: Pae White – Spacemanship, bis 2. April. Michael Riedel, bis 10. Juni. „Brücke“ – Expressionistische Arbeiten auf Papier, bis 21. Mai. Am 21. April eröffnet Thomas Meier-Castel – Große Radierungen.
www.kulturbesitz.de
facebook.com/saarlandmuseum
facebook.com/zeitungsmuseum
instagram.com/modernegalerie