Fund-Fahrrad : Polizei: Wem gehört dieses Mountainbike?

Das etwa 2400 Euro teure Rad lag im Juni an der St. Avolder Straße. Eigentümer soll sich melden.

Die Polizeiinspektion (PI) am Alt-Saarbrücker Ludwigsplatz sucht den Eigentümer des auf dem Foto rechts abgebildeten hochwertigen Mountainbikes. Beamte der Inspektion  fanden es im Juni an der St. Avolder Straße.

Das Rad lag in einem Gebüsch und war mit einem massiven Schloss gesichert. Vergeblich, denn damit ließ es sich zwar nicht mehr fahren, jedoch ohne weiteres wegtragen. Die Beamten vermuten, dass der Dieb das Rad im Unterholz zwischengelagert hat, um später in aller Ruhe das Schloss aufzubrechen. Das Rad hat einen Wert von etwa 2400 Euro und wird bei der PI Alt-Saarbrücken verwahrt. Es steht für einen der vielen Fahrraddiebstähle, mit denen es die Saarbrücker Polizei zu tun hat. Etwa 120 Fälle pro Jahr gibt es allein in Alt-Saarbrücken. Biehl und seine Fachleute vom Alt-Saarbrücker Ermittlungs- und Servicedienst warnen eindringlich vorm Sparen an der falschen Stelle.

Die Polizisten verstehen Käufer nicht, die Tausende für ein Fahrrad ausgeben, dann aber beim Schloss knausern. „Zehn Prozent des Anschaffungspreises sollten in die Sicherungstechnik fließen. Das ist viel zu selten der Fall“, sagt Biehl. Außerdem rät er, alle Papiere und Daten des Fahrrades gut zu verwahren. Vor allem die Rahmennummer sollte griffbereit sein. Biehl: „Mit dieser Nummer haben wir schon oft beschlagnahmte Fahrräder dem Eigentümer zugeordnet.“

Kontakt: Wer Angaben zur Herkunft des Rades machen kann, melde sich bitte bei der PI Alt-Saarbrücken, Telefon (06 81) 5 88 16 40.