Velo-Nostalgie: Saarbrücken swingt zur Fahrradparty

Velo-Nostalgie : Saarbrücken swingt zur Fahrradparty

Vom 10. bis 12. August genießen Drahtesel-Liebhaber ein Treffen mit Touren, Swing und einer kräftigen Prise Nostalgie.

(red) Fahrradliebhaber, Swing-Begeisterte und Nostalgie-Fans kommen zum Velo-Swing Festival ans Schloss. Es dauert vom 10. bis 12. August. Höhepunkte sind wieder die Velo-Swing Party und der Tweed-Ride. Neu ist die Festival-Homepage in deutscher, englischer und französischer Sprache.

Auf http://www.veloswingfestival.de sind alle Informationen zum Event und das Online-Formular zu finden, mit dem sich Interessenten zu den kostenpflichtigen Angeboten anmelden. Als Beispiel seien die Lindy-Hop-Tanzworkshops für Anfänger oder Fortgeschrittene genannt. Gratis ist wie immer das Treiben auf dem Schlossplatz: Am Samstag und Sonntag starten um 10 Uhr der Vintage-Markt und der Spaßrad-Parcours des Deutschen Fahrradmuseums. Es gibt ein Schmink-Atelier, einen Nostalgie-Schuhputzer und eine Swingtanzfläche auf dem Schlossplatz. Ebenfalls an beiden Tagen beginnt um 15 Uhr das Outdoor-Kindertheater „Der Vogel des Monsieur Prévert“. Dazu gibt es viele Essensstände auf dem Schlossplatz. Aktive Teilnehmer und interessierte Besucher sind beim Festival, das der Regionalverband mit „Lindy Hop Saarbrücken“ organisiert, gleichermaßen willkommen. An beiden Tagen bieten die Saarbrücker Lindy-Hopper einen Workshop für Anfänger sowie weitere Workshops mit den Swing-Tanzlehrern Fredrik Dahlberg und Emil Håkansson aus Schweden sowie Christina Loukaki aus Griechenland. „Lindy Hop“ ist der Swing-Tanz aus New Yorks Ballsälen der 1920er- bis 1940er-Jahre.

Der Festival-Samstag endet mit der Velo-Swing Party um 20 Uhr im Festsaal des Schlosses zur Musik der Saarbrücker Swing-Band Gramophoniacs. Zu Beginn der Party gibt es noch einen Lindy-Hop-Schnupperkurs sowie später einen Auftritt der Tänzer von „Lindy Hop Saarbrücken“.

Am Sonntag, 12. August, startet um 15 Uhr der „6. Tweed-Ride Saarbrücken“. Im schicker nostalgischer Garderobe geht es auf Drahteseln durch die Region: Vom Schloss über den St. Johanner Markt in den Deutsch-Französischen Garten. Dort erwartet die Tweed Rider ein Tea-Time-Picknick mit Swing-Musik. Das Alter der Fährräder ist nicht so wichtig wie der Spaß, am zweiten August-Sonntag beim Tweed Ride dabei zu sein. Damit alle Starter diese Ausfahrt pannenfrei überstehen, gibt es Hilfe von Profis.

  Auf dem Schlossplatz macht ein Reparatur-Service die alten Räder für den Tweed Ride fit. Auch das neue Lastenrad des Regionalverbands ist dort zu sehen. Das Treiben auf dem Schlossplatz ist kostenlos, für den „Tweed Ride“ mit Picknick und die Lindy Hop Workshops ist eine kostenpflichtige Anmeldung nötig.

Mehr von Saarbrücker Zeitung