1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

Riegelsberg: Ordentlich Schotter aufgewirbelt

Riegelsberg: Ordentlich Schotter aufgewirbelt

Und weiter geht's: Im Zuge des Riegelsberger Frühlingsfestes gab es gestern auch den Spatenstich zum nächsten Abschnitt der Marktplatz-Neugestaltung. Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger würdigte das Bauprojekt.

Viel Politprominenz unterstützte am Sonntagnachmittag den Spatenstich für den zweiten Bauabschnitt zur Neugestaltung des Riegelsberger Marktplatzes. Eigentlich war es ein "Schippenstich", denn die Aktion wurde mit Schaufeln durchgeführt. Eingebettet war sie in das Riegelsberger Frühlingsfest (Bericht folgt).

"Heute beginnt die Zukunft", sagte Bürgermeister Klaus Häusle (SPD ). Die Neugestaltung sei 20 Jahre lang geplant und diskutiert worden, jetzt endlich werde sie Realität. "Der Platz erhält ein neues, attraktiveres Gesicht. Ich hoffe, dass ihn viele Menschen bevölkern werden, auch die Gewerbetreibenden und die Gastronomie sollen was davon haben, und der Bürger soll den neuen Platz als Ortsmitte annehmen, dort ein Bierchen trinken oder einen Kaffee zu sich nehmen", blickte Häusle in die Zukunft.

Damit die anliegenden Geschäfte die Bauphase schadlos überstehen, werde man viele "Events" starten: So werden im Sommer die Pflastersteine veräußert. Jeder kann sie erwerben. Häusle nannte ein Verwendungsbeispiel: "Man könnte sich damit daheim den Weg zum Schwenker pflastern."

Auch eine eigene Währung will man einführen: den Riegelsberger Taler, der die Kaufkraft im Ort erhalten und stärken soll.

1,95 Millionen Euro aus Steuermitteln kostet die Neugestaltung des Platzes, an der Gemeinde bleiben 650 000 hängen, der Rest wird über Fördermittel getragen.

Die stellvertretende Ministerpräsidentin und Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD ) erklärte: "Wir wollen den innerörtlichen Handel gestärkt sehen, deshalb unterstützen wir das vom Land." Ein Marktplatz sei die Visitenkarte des Ortes. "Und das, was hier geplant ist, ist eine gute Visitenkarte", so Rehlinger, "es ist ein Projekt für alle Menschen hier und zum Wohle Riegelsbergs."