1. Saarland
  2. Saarbrücken

Regionalverband meldet 69 Corona-Infektionen, 2 Mutationen und 7 Tote

Pandemie-Entwicklung im Regionalverband Saarbrücken : Corona: 69 Infektionen, 2 Mutationen und 7 Todesfälle

69 neue Corona-Infektionen und 7 nachgemeldete Todesfälle registrierte das Gesundheitsamt des Regionalverbandes (RV) am Donnerstag, 4. Februar, bis 16 Uhr. Die Zahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Infektionen pro 100 000 Einwohner (Inzidenz) sank im RV auf 125,6. Bei zwei der neu infizierten Personen wurde die britische Corona-Mutation entdeckt.

Noch ist nicht klar, wo die beiden sich angesteckt haben. Insgesamt neunmal wurde die britische Mutation bisher im RV gefunden.

10 Personen durften am Donnerstag ihre Quarantäne beenden. Daher galten am Donnerstagabend 719 Menschen im RV als coronainfiziert, 418 in Saarbrücken, 132 in Völklingen, jeweils 33 in Riegelsberg und Püttlingen, 30 in Quierschied, 21 in Sulzbach, 17 in Kleinblittersdorf, 19 in Heusweiler, 9 in Friedrichsthal und 7 in Großrosseln.

Außerdem wurden dem RV am Donnerstag 7 weitere Todesfälle nachgemeldet. Ein 92-jähriger Patient war am 27. Januar gestorben, eine 82-Jährige und ein 72-Jähriger am 28. Januar,  eine 86-Jährige am 29. Januar, ein 94-Jähriger am 30. Januar, ein 88-Jähriger am 1. Februar und ein 93-Jähriger am 3. Februar. Alle waren coronainifziert. Das Durchschnittsalter der bisher 388 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona im RV liegt bei 81,9 Jahren.

Insgesamt registrierte der RV bislang 10 332 Infektionen, 5689 in Saarbrücken und zusammen 4643 in den neun Umlandkommunen.  Als genesen galten am Donnerstag 9225 Personen. Im Impfzentrum Saarland Süd wurden bis Mittwochabend 11 371 Impfdosen gespritzt – darunter 3751 Zweitimpfungen.

Das Info-Telefon des RV – Nummer (0681) 506-5305 – ist montags bis freitags von 8 bis 15 Uhr besetzt.