Wehrführer: Klinikbrand in Püttlingen schwerster bundesweit

Wehrführer: Klinikbrand in Püttlingen schwerster bundesweit

Die Brandkatastrophe mit zwei Toten Patienten im Püttlinger Knappschaftskrankenhaus ist bundesweit die bisher folgenschwerste. "Das war ein Brand in einer Größenordnung, wie es ihn in Deutschland in einem Krankenhaus noch nicht gegeben hat", sagte der Püttlinger Feuerwehrführer und Einsatzleiter Thomas Prinz am Mittwochabend im Püttlinger Stadtrat.

Indes dauern die Untersuchungen zu den Ursachen, die zu dem tödlichen Feuer führte, an. Am Dienstagmorgen waren im Obergeschoss zwei Patientinnen ums Leben gekommen (wir berichteten). In Anbetracht der Schwere des Falles wolle man nur ein "wirklich sicheres Untersuchungsergebnis" bekanntgeben, erklärte ein Polizeisprecher auf SZ-Anfrage. Da auch Proben in Labore geschickt worden seien und sich die Gutachter jedes einzelne Kabel vornähmen, warte man noch auf Ergebnisse. Eventuell lägen die heute vor, hieß es weiter.

Mehr von Saarbrücker Zeitung