| 13:39 Uhr

Nach Messerattacke in Innenstadt
OB Britz fordert mehr Polizeipräsenz in Saarbrücken

Vor allem in den Abend- und Nachtstunden fordert Saarbrückens Oberbürgermeisterin mehr Polizisten auf den Straßen. (Symbolbild)
Vor allem in den Abend- und Nachtstunden fordert Saarbrückens Oberbürgermeisterin mehr Polizisten auf den Straßen. (Symbolbild) FOTO: dpa / Arne Dedert
Saarbrücken. Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz fordert anlässlich der vermehrten Auseinandersetzungen zwischen Syrern und Afghanen in Saarbrücken mehr Polizeipräsenz auf den Straßen.

Gerade in den Abend- und Nachtstunden müssten deutlich mehr Polizisten unterwegs sein, sagt sie. „Mehr Polizisten auf der Straße wirken nicht nur präventiv und verhindern Straftaten, sie erhöhen auch das Sicherheitsgefühl der Menschen“, so die Oberbürgermeisterin. Sie erwarte ein schnelles Handeln des Innenministers.


Das angekündigte und bislang noch nicht umgesetzte Projekt zur Videoüberwachung könne zwar auch unterstützen. Eine Kamera ersetze aber nie einen Polizisten.

Am Freitagabend erst war ein 18-Jähriger bei einem gewaltsamen Streit zwischen Syrern und Afghanen in der Saarbrücker Innenstadt durch Messerstiche schwer verletzt worden.



(red)