Drohende Überbelegung der Heusweiler Kitas ist Thema im Gemeinderat

Drohende Überbelegung der Heusweiler Kitas ist Thema im Gemeinderat

Wie steht es um die Kindergärten der Gemeinde Heusweiler ? Diese Frage steht im Mittelpunkt der öffentlichen Gemeinderatssitzung am Donnerstag, 16. Juni, 18.30 Uhr, im Rathaus. So wird darüber informiert, wie viele Kinder die gemeindeeigenen Kitas besuchen und welche Zahlen bis 2018 erwartet werden. Im Schulausschuss wurde das Thema vorige Woche bereits vorberaten. Dabei war zu erfahren, dass alle Kindertageseinrichtungen in Heusweiler - auch die konfessionellen - bis zum Jahresende voll belegt sind. Zudem lauten die Prognosen, dass es im kommenden und auch in den nachfolgenden Jahren in allen Ortsteilen einen erhöhten Bedarf an Kindergartenplätzen geben wird. Ursachen sind die Zahl der Heusweiler zugewiesenen Flüchtlinge und auch die erwarteten Familienzusammenführungen. Der Gemeinderat wird jetzt beraten und beschließen, wie man das Problem der drohenden Überbelegung lösen kann.

Des Weiteren stellen in der Sitzung die Behindertenbeauftragte und der Seniorenbeauftragte ihre Tätigkeitsberichte vor. Eine Änderung der Geschäftsordnung des Rates sowie Satzungsänderungen sind weitere Punkte im öffentlichen Teil der Sitzung. Außerdem wird darüber gesprochen, ob neue Schilder in der Ortsmitte aufgestellt werden. Diese Schilder sollen dann Ortsfremde auf die Geschäfte am Marktplatz aufmerksam machen. Angeregt wurde diese Beschilderung im Heusweiler Ortsrat durch Ulrich Steinrücken (NÖL), die Verwaltung wird nun einen Plan vorlegen, wo solche Schilder aufgestellt werden sollten. Vor Eintritt in die Tagesordnung können Bürger Fragen stellen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung