| 21:09 Uhr

Erinnerungskultur
Gedenkkonzert und Orgelmatinee für Willi Graf

St. Johann. Er war dort Messdiener und wurde gefirmt, noch heute hängt eine Gedenktafel mit einer weißen Rose in der Basilika Saarbrücken zu Ehren von Willi Graf, des Widerstandskämpfers gegen das Nazi-Regime.

An seinem Todestag möchten die Freunde der Kirchenmusik in Kooperation mit den Musikfestspielen Saar und dem Musikfestival Orgel ohne Grenzen seiner gedenken. Am Freitag, 12. Oktober, um 19.30 Uhr im Gedenkkonzert anlässlich seiner Enthauptung am 12. Oktober 1943 erklingen die Requien von Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791) und Camille Saint-Saëns (1835 – 1921), dargeboten vom Festspielchor der Internationalen Musikfestspiele Saar. Es musizieren die Solisten Manuela Simmler (Sopran), Yvonne Meiser (Alt), Michael Hasselberg (Tenor) und Benedikt Wesner (Bass). Es dirigiert Dekanatskantorin Susanne Zapp-Lamar, Basilikakantor Bernhard Leonardy spielt die Orgel. In der Orgelmatinee am Samstag, 13. Otober, um 11.30 Uhr liest der Schauspieler Hartmut Volle ausgewählte Texte von Willi Graf, Basilikakantor Bernhard Leonardy improvisiert an den Orgeln der Basilika dazu.