1. Saarland
  2. Saarbrücken

Feuer in Hochhaus- Wohnung auf  dem Eschberg in Saarbrücken

Ein Brand zum Jahresende : Feuer in Wohnung auf Eschberg

Wehrleute bringen zwei Menschen durch verqualmten Flur in Sicherheit.

Die Feuerwehr Saarbrücken vermeldet zwei Einsätze vom Donnerstag, 31. Dezember: Gegen 12 Uhr brannte es im dritten Obergeschoss eines Hochhauses auf dem Eschberg. Die Einsatzzentrale setzte beide Löschzüge der Saarbrücker Berufsfeuerwehr in Bewegung. In der Wohnung befanden sich noch zwei Personen, die sich beim Eintreffen der Feuerwehr an einem Fenster bemerkbar machten.

„Der Flurbereich war bereits stark verraucht, so dass den Bewohnern der Fluchtweg abgeschnitten war“, heißt es im Bericht der Feuerwehr. Ein Trupp Feuerwehrleute machte sich unter Atemschutz auf den Weg zur betroffenen Wohnung, während gleichzeitig die Drehleiter in Position gebracht wurde. Die beiden Personen konnten dann aber durch den Flur ins Freie gebracht werden.

Die Feuerwehrleute machten sich dann vorsorglich auf die Suche nach eventuellen weiteren Menschen in der Wohnung, es fand sich jedoch niemand mehr. Das Feuer selbst war den Rettern zufolge schnell gelöscht. Über die Ursache den Brandes und den genauen Ort machte die Pressestelle der Wehr keine Angaben. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Nachdem der Rauch abgezogen war, konnten die Menschen wieder in die Wohnung. Im Einsatz waren 25 Kräfte der Feuerwehr Saarbrücken mit insgesamt neun Fahrzeugen sowie ein Rettungswagen und ein Notarzt-Einsatzfahrzeug der Berufsfeuerwehr.

Vor diesem größeren Einsatz war die Berufsfeuerwehr bereits auf dem Saarbasar-Parkplatz in Saarbrücken im Einsatz gewesen. „Hier konnte ein knapp zweijähriges Kleinkind wohlauf aus einem Fahrzeug befreit werden, nachdem den Eltern versehentlich die Autotür zugefallen war“, heißt es im Bericht der Feuerwehr.