| 21:12 Uhr

Rattengift
Ente tot aufgefunden – Rattengift?

Dudweiler. Blaue Körner beunruhigen die Bürger in Dudweiler Von Jörg Wingertszahn

Ein Anwohner der Rehbachstraße in Dudweiler hat gestern Morgen im Sulzbach eine tote Ente gefunden, wie er unserer Zeitung mitteilte. Er vermutet, dass der Erpel von dem blauen Granulat gefressen hat, das jemand  in den vergangenen Tagen in mehreren Gärten heimlich ausgelegt hat. Zudem hat ein Unbekannter Mitte November Schilder in der Nähe aufgehängt, worauf er vor Rattengift warnt, das er ausgestreut habe. „An alle Hundehalter. Nehmen Sie Ihre Hunde an die kurze Leine. Hier ist Rattengift ausgebracht“ ist dort zu lesen. Bei dem blauen Granulatkörnern handelt es sich nach Ansicht eines Saarbrücker Experten für Schädlingsbekämpfung höchstwahrscheinlich tatsächlich um Rattengift. Mehrere Anwohner hatten zunächst auf Schneckenkorn getippt. Der Zweckverband Kommunale Entsorgung wollte gestern noch ausrücken, um die tote Ente zu bergen. Sollte Rattengift die Todesursache sein, muss von einer Straftat ausgegangen werden, wie die Polizei mitteilt.