1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Dudweiler

Dudweiler Reitertage können beginnen

Dudweiler Reitertage können beginnen

Dudweiler. In den vergangenen Wochen haben sich die 250 Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Dudweiler-Sulzbachtal mächtig ins Zeug gelegt. Sie haben gemäht und gestrichen, beispielsweise die Hindernisstangen, und die Reitanlage In den Rodhecken in Dudweiler auf Vordermann gebracht

Dudweiler. In den vergangenen Wochen haben sich die 250 Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Dudweiler-Sulzbachtal mächtig ins Zeug gelegt. Sie haben gemäht und gestrichen, beispielsweise die Hindernisstangen, und die Reitanlage In den Rodhecken in Dudweiler auf Vordermann gebracht. "Unsere Mitglieder haben kräftig angepackt", lobt der Vereinsvorsitzende Michael Sossong den riesigen Arbeitseinsatz. Dabei hatten alle ein großes Ereignis vor Augen: die Dudweiler Reitertage vom 29. bis 31. August. "520 Pferde sind zu dem Turnier genannt", sagt Sossong und fügt hinzu: "Höhepunkte sind die S-Springen am Samstag ab 18.30 Uhr und am Sonntag ab 17.30 Uhr." Der Vereinsboss verweist stolz darauf, dass mit Frank Andreas auch der frischgebackene Saarlandmeister im Springreiten mitmacht - und der ist Mitglied im Reit- und Fahrverein Dudweiler-Sulzbachtal. Das sportliche Programm der Reitertage auf der vereinseigenen Anlage in Dudweiler beginnt an diesem Freitag um 8.30 Uhr. Am Samstag und Sonntag geht's bereits um 7.30 Uhr los. "Der Eintritt zu den Dudweiler Reitertagen ist frei", betont Sossong. Am Hang oberhalb des Springplatzes werden Tische und Stühle aufgestellt. Hunger und Durst leiden muss natürlich auch niemand. Auf die Besucher am Wochenende warten unter anderem ein Kuchen- und ein Salatbüfett - auch dafür sorgen die fleißigen Vereinsmitglieder. me