Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 17:07 Uhr

Abschleppwagen brennt völlig aus: Fahrer kann sich retten

Dieser Abschleppwagen ging in Flammen auf. Foto: Becker & Bredel
Dieser Abschleppwagen ging in Flammen auf. Foto: Becker & Bredel FOTO: Becker & Bredel
Dudweiler. Frank Bredel

Ein Abschleppwagen hat am Montag auf der L 256 zwischen Dudweiler und Fischbach Feuer gefangen. Nach Angaben der Feuerwehr war der Fahrer des Abschleppwagens gegen 15.45 Uhr auf besagter Strecke unterwegs, als sein Fahrzeug plötzlich zu qualmen anfing. Der Mann konnte den Laster noch am Straßenrand abstellen und aussteigen, dann schlugen die Flammen aus dem Führerhaus. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand das Fahrzeug in Vollbrand. Rund 30 Helfer bekämpften das Feuer unter Atemschutz mit Löschschaum. Die Strecke blieb fast zwei Stunden lang voll gesperrt. Als Brandursache vermutet man einen technischen Defekt. Der Mann hinterm Lenkrad blieb unverletzt.