Wertvolle Tipps fürs gezackte Hobby

. Mitglieder des Vereins der Briefmarkensammler in St.

Ingbert bieten am Montag, 27. Januar, wieder einen kostenlosen Beratungsabend an. Dabei sollen zwei Zielgruppen angesprochen werden: Zum einen Hobby-Sammler, die nicht Mitglied eines Vereins sind, zum anderen Personen, die zu Hause noch Briefmarkensammlungen haben (zum Beispiel aus Nachlässen) und die man über eine sinnvolle Verwertung der Sammlung kostenlos beraten möchte. Das Sammeln von Briefmarken habe sich nach Angaben der organisierten Briefmarkensammler in der globalisierten Welt und im Zeichen des Internet total verändert. Heute ist es im Gegensatz zu früher möglich, in kürzester Zeit Briefmarken aus allen Teilen der Welt zu beziehen. Dies berge allerdings auch die Gefahr, dass viele Sammler zu viele Gebiete oder Länder sammeln, und es komme dann selten eine abgeschlossene Sammlung heraus.

Wie man Sammlungen richtig aufbaut, Briefmarken richtig behandelt und aufbewahrt, damit die Wertbeständigkeit erhalten bleibt, darüber wollen Vertreter des Vereins ebenso kostenlos beraten. Hobby-Sammler haben die Möglichkeit, über den Verein günstig Marken zu beziehen oder auch zu tauschen und damit etwaige Lücken in ihren Sammlungen zu schließen. Neben der direkten Beratung vor Ort können auch Hausbesuche vereinbart werden, um umfangreiche Sammlungen durch erfahrene Briefmarkensammler näher beurteilen zu können. Der Beratungsabend findet am Montag, 27. Januar, ab 19 Uhr im Vereinslokal "Edelweiß" in St. Ingbert, Kohlenstraße, statt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung