1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Planungen für die Ingobertusmesse in St. Ingbert laufen

St. Ingbert : Ingobertusmesse soll stattfinden

Mit einem Hygienekonzept wollen die Veranstalter im Oktober an den Start gehen.

Der Verein Handel & Gewerbe (HGSI) will die Ingobertusmesse nach dem Ausfall 2020 in diesem Jahr wieder ausrichten. „Die Planungen laufen ganz normal“, bestätigt der langjährige Messeleiter Jörg Benz. „Die Einladungen wurden Anfang Januar verschickt. Bisher haben rund 60 Aussteller zugesagt“, so Benz.

Ein Hygienekonzept, das unter anderem Regelungen für einen Einbahnverkehr beinhalte, habe der ausrichtende Händlerverein bereits im vergangenen Jahr entwickelt. Falls es das Infektionsgeschehen zulässt, soll die 43. Ingobertusmesse von Freitag, 1. Oktober, bis Sonntag, 3. Oktober, stattfinden. In den vergangenen Jahren strömten jeweils über 40 000 Besucher zu der Leistungsschau. Bei ihrer letzten Austragung im Jahr 2019 stellten rund 200 Betriebe aus den Bereichen Handwerk, Gesundheit, Wellness und Auto den Besuchern ihre Angebote vor.

Die Stadt St. Ingbert plant in naher Zukunft keine größeren Veranstaltungen. Die Termine der Kulturabteilung aus dem ersten Halbjahr würden derzeit verlegt, heißt es. Auch das Stadtmarketing arbeite derzeit „auf Sicht“, sagt Stadtpressesprecher Florian Jung. „Sobald es Lockerungen gibt, können spontan Formate durchgeführt werden.“ Beispielsweise sei die Oldtimer-Rallye ins Auge gefasst. Da alle größeren Veranstaltungen von Änderungen der Corona-Rechtsverordnung abhängig seien und „die Personenanzahl erst relativ spät angehoben wird, wird es vermutlich noch dauern“, so Jung.